weather-image
12°

Ein Opfer erzählt: „Ich frage oft, warum mich das getroffen hat“

Heyen/Emmerthal . Hans-Jürgen A. ist bei einer Schlägerei auf der Maifeier 2009 in Heyen zu einem Gewaltopfer geworden. Die brutale Tat ist für den 31-Jährigen zu einem Trauma geworden. Am Montag soll „sein“ Fall am Landgericht Hildesheim weiter verhandelt werden. Von Bettina Reese

veröffentlicht am 08.06.2012 um 18:22 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

retzre
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bereits beim Prozessauftakt vor knapp zwei Wochen hatte der 31-Jährige Schwierigkeiten bei der Verhandlung: „Ich kann mir das alles nicht mehr anhören, dann kommt die ganze Geschichte wieder hoch“, sagt der ehemalige Zeitsoldat aus Emmerthal. Deshalb wartete er lieber auf dem Gerichtsflur auf seinen Anwalt. Als Nebenkläger tritt er bei diesem Prozess gegen zwei 21-Jährige auf.

Was Hans-Jürgen A. passiert ist und warum er unter der brutalen Attacke bis heute leidet, lesen Sie in der Dewezet.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt