weather-image
22°
„Freunde treffen, reden, Spaß haben“ / Glanz und Glimmer beim Ball der Vereine

Ein Flair wie beim Captains Dinner

Buchhagen. Samstagabend im Gasthaus Mittendorf, ein Flair wie bei einer Kreuzfahrt-Gala. Auch für Musiker und Conférencier Jan Siegfried war es ein besonderer Abend: „Wir kommen so viel herum, aber so einen tollen Saal hatten wir noch nie“, zeigte er sich nachts begeistert. Beim traditionsreichen Ball der Vereine bewegten sich die Gäste in Abendgarderobe auf bekanntem Terrain, vor weiß betuchten Tischen, bunte Lichter im Haar, dazu traumhafte Musik der Band „Me and the Jokers“. Hier ein Winken, da ein Küsschen zur Begrüßung, herzliche Umarmungen. „Lasst es heute Abend ordentlich krachen“, ermunterte Menne Jahn, Vorsitzender des SC Münchhausen, die rund 400 Gäste. Darunter waren auch Maximilian Winkler und Holger Pramann, die zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht ahnten, dass sie selbst noch im Rampenlicht stehen würden.

veröffentlicht am 14.02.2016 um 16:02 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

270_008_7833668_bowe101_ball_1502.jpg

Autor:

Christoph Schnurpfeil
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Bläsergruppe des Hege-rings unter Leitung von Gerhard Lindenkohl stimmte das illustre Publikum auf den Abend ein. Als er zum Instrument griff, hob er lachend den Kopf, nickte weiteren Gästen zu. Die kamen noch immer in Scharen. Doch kurz darauf schwelgten sie im Walzerschritt, als die Band aufspielte. Schon bei den ersten Takten von „Moonriver“ war die Tanzfläche voll, das blieb den ganzen Abend so.

„Ich muss mich einfach wohlfühlen“, erklärte Christine Göbert das wichtigste Kriterium für ihre Kleiderwahl – und für den Besuch des Balls der Vereine. „Woanders bin ich vielleicht eine von vielen. Hier kennt man sich.“ Das sieht Friseurin Valentina Kluge ähnlich. Nicht die Vereinszugehörigkeit sei für sie entscheidend, „wir wollen einen Abend genießen, wie es in der Disco nicht möglich wäre. Freunde treffen, reden, Spaß haben.“ Ihr Tisch-nachbar, Konditor Lutz Goerigk, ergänzte: „Als Geschäftsinhaber möchte ich mit meinen Kunden auch feiern – und das Ehrenamt unterstützen.“

Auch das gehört zum Ball der Vereine: Er ist der passende Rahmen, den Helfern danke zu sagen. Budo-Club-Chef Willi Tacke junior ehrte Maximilian Winkler und Timo Specht, der nicht beim Ball sein konnte, für ihr herausragendes Engagement.

270_008_7833629_bowe_Me_and_the_Jokers_1502.jpg
  • In bester Laune zeigten sich die Musiker von „Me and the Jokers“.
270_008_7833665_bowe_Ehrung_mit_Vereinskameraden_1502.jpg
270_008_7833663_bowe_Holger_Pramann_Maximilian_Winkler_1.jpg

Sichtlich bewegt war Karl Hahn, Vorsitzender des Schützenvereins, als er die Laudatio auf seinen Amtsvorgänger Holger Pramann hielt: „Wir standen nach dem furchtbaren Brand im Schützenhaus vor einer Ruine und verdanken Dir, wie es jetzt ist.“ Es gab viele Gründe zum Feiern beim Ball der Vereine.

Weitere Fotos vom Ball gibt es unter: dewezet.de

Ehrungen genießen beim Ball einen besonderen Stellenwert: Holger Pramann (li.) und Maximilian Winkler freuen sich über ihre Urkunden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt