weather-image
22°
Zehn Jahre Großtagespflege

Ein Fest im Kuckucksnest

HEYEN. Seit Anfang Juni ist es offiziell: Der Förderverein Kuckucksnest Heyen ist ein eingetragener Verein. Im Februar 2018 gegründet, steht für die Verantwortlichen bereits am Samstag die erste große Veranstaltung an: das zehnjährige Bestehen des Kuckucksnests im Generationenpark Heyen.

veröffentlicht am 14.06.2018 um 15:05 Uhr
aktualisiert am 14.06.2018 um 15:40 Uhr

Tagesmutter Susanne Weikert von der Großtagespflege und Daniel Lindemann, Vorsitzender des Fördervereins Kuckucksnest Heyen, begutachten die Bauarbeiten im Generationenpark, wo der neu gestaltete Kleinspielbereich entsteht, den die Kinder des Kuckuck
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Es ist schön, zu sehen, dass so viele mitmachen“, sagt Fördervereinsvorsitzender Daniel Lindemann. Die vergangenen Monate standen für den Verein ganz im Zeichen der Vorbereitung; „das Planungstreffen Anfang Mai mit allen Heyer Ortsvereinen war sehr gut besucht“, freut sich Lindemann und ergänzt: „Alle Vereine haben uns für das Sommerfest ihre Unterstützung zugesagt.“

Unterstützung – es ist das Wort, das immer fällt, wenn es um die Großtagespflege Heyen geht. Als eine der ersten Großtagespflegestellen in Niedersachsen an den Start gegangen, „haben wir sehr großen Zuspruch im Ort und von der Gemeinde erfahren und erfahren dies immer noch“, sagt Tagesmutter Susanne Weikert, die von Anfang an dabei ist. Spenden wurden im Dorf und der Umgebung gesammelt; um den Umbau des ehemaligen Spielkreises Heyen zu finanzieren. Ein Schlafraum wurde geschaffen, die Küche wurde eingerichtet, Spielmaterialien wurden angeschafft. Fördermittel zu beantragen, sei zum damaligen Zeitpunkt ein schwieriges Prozedere gewesen, erinnert sich Weikert.

Nach dem Sommerfest heißt es weiter Ärmel hochkrempeln, um das Kuckucksnest materiell und immateriell optimal zu unterstützen“

Daniel Lindemann, Vorsitzender des Fördervereins Kuckucksnest Heyen

Sie startete zusammen mit den anderen beiden Tagesmüttern Susanne Müller und Monika Heise in das Projekt – was noch alles auf sie zukommen sollte, wussten sie damals noch nicht. „Immer wieder gab es Hürden zu nehmen“, sagt Weikert. Es habe neue Anforderungen an die Arbeit einer Großtagespflege gegeben, Wasserschäden in der Einrichtung und Sorgen: „Wie geht es weiter in der Politik mit der Tagespflege und woher kommt das Geld für Anschaffungen?“

Mittlerweise gibt es in der Großtagespflege mit Monika Heise und Susanne Weikert, die vormittags da sind, sowie Ursula Scholz und Susanne Munzel am Nachmittag ein festes Team. „Es gibt eine gegenseitige Vertretung und deshalb ganzjährige Öffnungszeiten“, freut sich Weikert. Somit ist werktags von 7 bis 17.30 Uhr eine Betreuung von maximal zehn Kindern gesichert. „Wir sind immer wieder auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, den Kindern Anreize und unterschiedliche Impulse zu bieten zum Beispiel durch Ausflüge und neue Spielmaterialien“, sagt die Tagesmutter. Rückblickend, so die Frau der ersten Stunde, seien es sehr spannende und erfüllte Jahre mit tollen Kindern und Eltern gewesen – „wir freuen uns auf die nächsten zehn Jahre“.

Und natürlich auf das Sommerfest zum zehnten Geburtstag der Großtagespflege und die Zusammenarbeit mit dem Förderverein, dessen Arbeit jetzt erst richtig beginnt. „Nach dem Sommerfest heißt es weiter Ärmel hochkrempeln, um das Kuckucksnest materiell und immateriell optimal zu unterstützen“, betont Lindemann. Um weitere Mitglieder für den Förderverein zu gewinnen, wird es beim Sommerfest einen Infostand des Fördervereins geben. Es sei, so Lindemann, die erste Möglichkeit für den Förderverein, um Startkapital aufzubauen. Daher hoffen die Verantwortlichen auf viele Besucher.

Erstmals werden die Heyener am Samstag übrigens die Gelegenheit haben, sich den neu gestalteten Kleinspielbereich im Generationenpark anzuschauen. Dieser ist zwar noch nicht komplett fertiggestellt, wird aber bald auch den Kindern aus dem Kuckucksnest zur Verfügung stehen; befindet er sich doch direkt neben der Großtagespflege.

Information

Das Programm

Das Sommerfest zum ersten runden Geburtstag des Kuckucksnests Heyen findet am morgigen Samstag, 16. Juni, von 12 bis 17.30 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus und im Generationenpark Heyen statt. Um 12 Uhr gibt es eine Andacht. Die Eröffnung wird begleitet von der Musik-Combo Heyen. Um 13.30 Uhr startet das Kinderprogramm mit Planwagenfahrt, Kinderflohmarkt, Tombola, Schatzsuche und Zauberer. Dazu wird jede Menge Verpflegung angeboten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare