weather-image
23°

Bei Disko, Landfrauenjubiläum, Kindernachmittag und Festumzug macht das Dorf mit

Drei Tage Party in Halle

HALLE. Alle drei Jahre richtet die Schützenfestgesellschaft Halle ein Volksfest aus. Dann befindet sich die Gemeinde in einem kleinen Ausnahmezustand. Irgendwie ist jeder Einwohner an den Vorbereitungen oder der Durchführung der drei Tage dauernden Veranstaltung mit eingebunden.

veröffentlicht am 28.05.2018 um 11:33 Uhr

Zur Disko am Freitag kamen über 500 Gäste. Foto: bor
Avatar2

Autor

Julia Alin Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach einem Disko-Abend mit den DJs White Brothers aus Deensen war der Samstagnachmittag geprägt von den Feierlichkeiten „70 Jahre Landfrauen Halle“. 30 Torten und Kuchen sorgten bei über 100 Gästen für reichlich Auswahl an der Kaffeetafel. Vorführungen der kleinsten Tanzgruppe des TV Halle läuteten dann den Kindernachmittag ein. Rund 500 Euro hätten sich die Majestäten der Schützenfestgesellschaft und der Verein selbst diesen Nachmittag an Freikarten kosten lassen, betonte der Vorsitzende Hermann Albrecht.

Die offizielle Eröffnung wurde durch die Anwesenheit von der politischen Schiene aufgewertet (Bürgermeister Axel Munzel, Samtgemeindebürgermeisterin Tanya Warnecke und der Landtagsabgeordnete Uwe Schünemann). Dann allerdings wurde die Bekanntgabe des Königspaares vom Schützenverein „Horrido“ Halle mit Spannung erwartet. Überraschung für das Ehepaar Hans-Joachim und Gabi Macke, die sich in diesem Jahr den majestätischen Titel sicherten. Und Matthias Walter wird nun einen Nagel in die Hauswand schlagen müssen, denn er ist der Volkskönig des Jahres 2018.

Die Band „Jack Beton And The Mörtels“ brachte am Abend nicht nur das Zelt zum Kochen, sondern überbrückte auch einen 15-minütigen Stromausfall mit Polonaise und Livemusik unplugged. Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Festumzuges mit allen Haller Vereinen durch den Ort. Dieser wurde angeführt durch Albin Borchers, der jüngst zum Rittmeister ernannt worden war und erstmalig den Zug anführen durfte. Das Katerfrühstück sorgte für die Grundlage, den Abend und die „ärztliche Tauglichkeitsprüfung“ der neuen Majestäten.

2 Bilder
Hinter einigen Politikern hatte sich die starke Truppe der Schützenfestgesellschaft eingereiht. Foto: bor


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?