weather-image
Buntes Programm, viele Informationen und gute Stimmung auf der Gewerbeschau „Wer kann Was“

„Diese Unternehmer sind Sympathieträger“

von sabine weiße

veröffentlicht am 26.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 01:41 Uhr

270_008_5353171_bowe_306_2603.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bodenwerder Das Grußwort gerät zur leidenschaftlichen Imagekampagne. „Hier lernen Sie Unternehmer kennen, die auf dem Teppich geblieben sind. Menschen wie Du und ich - und keine affektierten Manager, wie sie in den Medien vielfach anzutreffen sind“, ruft Dr. Rolf Deipenwisch als Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung zur Eröffnung der 10. Gewerbeschau „Wer kann Was“ ins Forum. Fleiß, Anstand, Aufrichtigkeit, Zuverlässigkeit - das seien die Tugenden des Mittelstandes, der auch im Kreis Holzminden das Rückgrat der Wirtschaft darstelle. „Lernen Sie Handwerk und Dienstleister persönlich kennen“, so Dr. Rolf Deipenwisch. Gesagt, getan. Ein Messerundgang von A bis Z.

A „Azubi gesucht“ ist am Stand des Pflegedienstes Kornelia Kraus aus Hehlen zu lesen. Die Chefin möchte die Messekontakte zudem dazu nutzen, das vielfach schlechte Image der Pflegeberufe zu verbessern.

B „Beratung, erst recht von Angesicht zu Angesicht, ist durch nichts zu toppen. Da können die modernsten Kommunikationswege und -mittel nicht mithalten“, so Innenminister Uwe Schünemann bei der Eröffnung.

270_008_5353645_bowe_111_2603.jpg
  • Anika Riedel macht Minister Uwe Schünemann und dem Ehepaar Hoff Appetit auf Tomatenketchup.
270_008_5353207_bowe_303_2603.jpg
  • Eindrucksvoller Kampfsport.
270_008_5353210_bowe_304_2603.jpg
  • Viel Zeit für Beratungsgespräche nahmen sich die Fachleute.
270_008_5353184_bowe_300_2603.jpg
  • Lecker: Pesto mit Rapsöl.
270_008_5353645_bowe_111_2603.jpg
270_008_5353207_bowe_303_2603.jpg
270_008_5353210_bowe_304_2603.jpg
270_008_5353184_bowe_300_2603.jpg

C Charmante Models präsentieren Mode für jede Gelegenheit und laden auch gleich zum Shopping eine Etage höher ein.

D Mehr Durchblick in Finanzangelegenheiten und Paragrafendschungel gewünscht? Zur Stelle stehen mehrere Experten in Sachen Geld und Recht.

E Großes Interesse gibt es an den Elektroautos von Michael Brünig, Inhaber des Renault-Autohauses Lehnhoff in Eschershausen. „Mit einer,Tankfüllung‘ kommt man etwa 150 Kilometer weit, nachladen kann man an jeder Steckdose, an einer zu Hause fest montierten Vorrichtung - oder an öffentlichen Ladestationen“, so Brünig.

F „Unsere Füße werden oft vernachlässigt, dabei sollen sie uns durchs ganze Leben tragen“, gibt Podologin Carola Lange zu bedenken und lädt ein zu Barfuß-Schritten auf Steinen und Fußgymnastik.

G Ein gut gekühltes „Gold des Weserberglandes“ aus der Brauerei Allersheim schmeckt an diesem Wochenende besonders gut.

H Holzpellets in Portionstütchen bei Frisch & Klettke. „Reicht für einmal Duschen“, lacht Heizungsbauermeister Thorsten Frisch. Angesichts stetig steigender Energiekosten interessieren sich viele für die Nutzung nachwachsender Rohstoffe.

I Ob in die Pflege der Gesundheit, in fachkundig ausgeführte Handwerksleistungen oder in Bildung: „Kluges Investieren macht fit für die Zukunft.“ Eine vielfach gehörte und gelesene Botschaft.

J Mit japanischen Kampfkünsten beeindruckt ein großes Aufgebot des Budo-Clubs Bodenwerder. Lob für eine tolle Show, Extralob für die fachkundige Moderation von Willi Tacke junior.

K Auf Bäume in Klein hat sich der Bonsai-Arbeitskreis Weserbergland spezialisiert. Die schöne Schau kommt gut an; Marianne Lauszat lässt sich vom Experten Hermann Wollenhaupt eine chinesische Ulme en miniature in die Schale pflanzen.

L Lecker sehen sie aus, die handgesiedeten Seifen in Pralinen- und Kuchenoptik. „Duften auch lecker. Nur aus natürlichen Zutaten, aber besser nicht essen“, rät Seifensiederin Britta Wytrykusch.

M „Haben Sie Ihre Mitte im Blick?“ fragt Heilpraktiker Hinrich Jürs aus Latferde. Schon der Blick in den speziell markierten Spiegel, der Beinlängen-Check und eine spezielle Waage verraten viel über die Statik.

NDie im John Deere-Grün gehaltenen Nutzfahrzeuge („echte Arbeitstiere“) und Aufsitzrasenmäher der Firma Steinbrink aus Bremke ziehen die Blicke der Herrenwelt auf sich.

O Ein Rezept für den Oelmüllerkuchen (mit viel Eierlikör und Nussnougatcreme) überreicht Andreas Möller am Stand der Oelmühle Ottensteiner Hochebene. Schade, dass die Rapsblütenkönigin nicht dabei war.

P Unangefochtener Publikumsliebling ist „Cato“. Das kleine pfiffige Hündchen mit den bemerkenswerten Rechenkünsten erobert die Herzen der Zuschauer im Sturm.

Q Warum harmonisch fließendes Qi so wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden ist, erklären Heidi Hohnstädter und Brigitte Masch am Stand des APM-Gesundheitszentrum in Heyen.

R Ruhig, sehr ruhig geht es zeitweise in den langen Gängen und an den Ständen zu. „Kein Nachteil, im Gegenteil“, sagen nicht wenige Aussteller. Da bleibt Zeit für ausführliche Beratungsgespräche.

S Schutz – auch ein großes Thema auf der Gewerbeschau. Schutz vor Sonne, vor Dieben und Einbrechern, vor Feuer.

T Hausgemachten Tomaten-Ketchup in vielen Geschmacksvarianten hat Anika Riedel im Angebot. Minister Uwe Schünemann übrigens gehört auch zu den Fans von „Tomatürlich“ und hat gleich eine Flasche gekauft.

U “Diese Unternehmer sind Sympathieträger“ so hatte es Dr. Rolf Deipenwisch eingangs versichert. Richtig.

V Viele gute Gespräche, eine schöne Gelegenheit zur Kontaktpflege - und auch manchen Vertragsabschluss vermelden die Aussteller.

W Weite Blicke übers Münchhausenland genießen jene, die mit dem Hubschrauber in die Lüfte steigen. Mehrere Aussteller hatten Freiflüge verlost.

Z Zum Schluss hat Veranstalter Claus-Dieter Hoff das Wort: „Super zufrieden mit Verlauf und Besucherzahlen, tolle Harmonie zwischen den Ausstellern. Nächster Messetermin ist am 5./6. April 2014“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt