weather-image
15°

Das Lotterleben der Judith von Northeim brachte Kloster in Verruf

Diese Äbtissin trieb es bunt

Kemnade (kb). Klöster sind Trutzburgen gegen den moralischen Verfall – dieses Bild hat die Geschichtsschreibung längst widerlegt. Besonders bunt trieb es die junge Äbtissin Judith von Nordheim (um 1120; † nach 1150) im heutigen Kloster Kemande. Judith feierte fröhliche Feste und verschenkte Land an ihre zahlreichen Liebhaber und an Edelleute. Als Sündenpfuhl war das Kloster über die Grenzen bekannt.

veröffentlicht am 13.04.2015 um 16:51 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:41 Uhr

Rekonstruktion der ehemaligen Klosterkirche. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?