weather-image
Weserdampfer hat die besten Jahre hinter sich – einst fuhr das Schiff zwischen Bodenwerder und Hameln

Die „Stör“ wird verschrottet

Holzminden. Ziemlich genau 30 Jahre ist es her, da sollte für die „Stör“ ein ganz neues Zeitalter beginnen. Das Schiff, einstmals in Bodenwerder für den Betrieb auf der Weser gebaut, war von der Oberweser-Dampfschifffahrtsgesellschaft außer Dienst gestellt worden und sollte verschrottet werden. Damals fand sich ein Förderverein, der aus dem Schiff ein Touristikmuseum machen wollte. Mit großem Aufwand wurde es saniert und – weil es weder auf der Weser liegen durfte noch im Unteren Teich in den Holzmindener Teichanlagen platziert werden konnte – vor dem Holzmindener Hallenbad an Land gezogen. Die Hoffnungen mit und für die „Stör“ haben sich allerdings nicht erfüllt. Der Förderverein ist nicht mehr existent. Das Schiff ist heruntergekommen und rottet vor sich hin. Jetzt soll die „Stör“ verschrottet werden. Die Stadt Holzminden hat einen Entsorger gefunden. 15 000 bis 20 000 Euro soll das Abwracken kosten. Da es in diesem Jahr dafür aber kein Geld gibt, wird die „Stör“ wohl erst im nächsten Jahr endgültig verschwinden.

veröffentlicht am 19.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

270_008_7835389_hol_101_1902_stoer.jpg

Autor:

von Birgit Schneider
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Internet: Entdecken Sie jede Menge historische Fotos der „Stör“ und der Oberweser-Dampfschifffahrt bei uns online unter www.zeitreise.dewezet.de

270_008_7835438_hm102_Stoer_1902.jpg
  • Das waren Zeiten: Die „Stör“ fuhr viele Jahre auf der Weser zwischen Bodenwerder und Hameln. Hier eine Aufnahme aus den 60er Jahren, unterhalb des Ohrberges. Foto: Archiv


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt