weather-image
22°

Organisatoren der Gewerbeschau suchen Teilnehmerinnen fürs große Umstyling / Noch Standplätze

Die Mischung macht’s

Bodenwerder. In 16 Tagen beginnt die „Wer-kann-was?“-Messe im Schulzentrum Bodenwerder. Fast 60 Standplätze sind bisher vergeben, „wir haben aber noch vereinzelt freie Flächen für Kurzentschlossene“, erklärt Organisator Michael Reich. Ein Highlight: Das große Umstyling, für das Teilnehmerinnen gesucht werden.

veröffentlicht am 02.03.2016 um 17:26 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:53 Uhr

270_008_7841984_bowe_Gewerbeschau_Bodenwerder.jpg

Autor:

von Karen Klages
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf der Suche ist der Organisator noch nach einem Sponsor, der zusammen mit dem Brillenstudio Kaiser und der Sparkasse Hameln-Weserbergland Hubschrauberrundflüge präsentieren möchte, die ganztägig an beiden Messetagen stattfinden werden.

Dass zehn Aussteller aus Emmerthal in diesem Jahr nicht zur Gewerbeschau nach Bodenwerder kommen, da in ihrer Gemeinde im April ebenfalls eine Messe stattfindet, sei natürlich schade, wie Reich findet, aber dennoch: „Es wird eine spannende Messe mit einer schönen Mischung.“ So gibt es zum Beispiel einen Gesundheitsbereich, in dem sich das Fitnessstudio, das Sanitätshaus und die Diakonie präsentieren. Im Hinblick auf die Kickboxing-Meisterschaften, die am 2. April in Bodenwerder stattfinden, wird es an beiden Tagen ein Schau-Kampf-Training geben, und die Feuerwehr führt stündlich vor, wie Fettbrände gelöscht werden. „Zudem haben sich einige Standbetreiber etwas Schönes für die Besucher überlegt“, verrät Reich.

Ganz besonders gespannt ist der Organisator allerdings auf die Vorher-Nachher-Show. Diese findet am Sonntag, 20. März, um 15 Uhr im Veranstaltungsforum statt. „Anmelden muss man sich für das persönliche Umstyling allerdings schon vorher“, erklärt Reich. Bis zum 11. März nimmt der Organisator Anmeldungen von Frauen ab 18 Jahren entgegen (Kontakt: m.reich@dewezet.de; Telefon: 0 55 33 / 97 46 630). Und dann startet das große Umstyling: Bis zum 18. März werden das Kosmetikstudio Renate Fillies, Rudoll Friseure und das Kleinod Bodenwerder die drei bis fünf Frauen komplett neu stylen und einkleiden. „Mit allem, was dazugehört“, erklärt Reich die Typveränderung. „Man sollte also auch den Mut haben, sich die Haare abschneiden oder färben zu lassen.“ Wie die Frau dann zum Schluss aussieht, erfahren die Messebesucher am Sonntag, 20. März, bei der Vorher-Nachher-Show. „Ein Foto, wie die Frauen vorher aussahen, werden wir an den Messetagen in unserer Mediabox zeigen“, erläutert Reich das Verfahren und freut sich schon jetzt auf die Anmeldungen zum Umstyling.

Das Programm:

Samstag, 19. März 12 Uhr „Beetgeflüster“

13 Uhr Begrüßung 13 - 18 Uhr Jongliertheater

13.30 Uhr Trommel- und Tanzgruppe 13.45 Uhr „Beetgeflüster“

14.30 - 15 Uhr: Schau-Kampf-Training 15.30 Uhr Tanzschule Janzen

16.30 Uhr Sebastian Hegener Sonntag, 20. März

13 Uhr Tanzschule Janzen

14 - 17 Uhr Märchen- und Königinnentag 14 Uhr Beetgeflüster

14.30 - 15 Uhr Schau-Kampf-Training 15 Uhr Vorher-Nachher-Show

15.15 Uhr „Beetgeflüster“

16 Uhr Gitarrenband von Pilles Gitarrenschule



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?