weather-image
23°
Polit-Kabarett mit René Sydow

Die Bürde des weisen Mannes

BUCHHAGEN. In seinem dritten Soloprogramm geht Kabarettist René Sydow intensiv der Frage nach, was uns zum Menschen macht: Bildung? Wahlrecht? Oder doch nur freies WLAN? Zum Schreien traurig und schockierend lustig, politisches Kabarett auf der Höhe der Zeit – demnächst in der Kultur-Mühle in Buchhagen.

veröffentlicht am 09.02.2018 um 17:57 Uhr

Den Kabarettisten René Sydow wundert so Einiges. Foto: pr/Hannes Caspar
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Warum wird die Welt nicht klüger, wenn der Zugang zu Wissen noch nie so leicht war? Warum verarmen Menschen bei all dem Reichtum der Welt? Woher kommen Hass, Fanatismus und Turbo-Abi? Wer ist Schuld an diesem Elend? René Sydow, 1980 geboren, bietet den Gästen der Kultur-Mühle in Buchhagen am Freitag, 23. Februar, ab 20 Uhr die Vorpremiere – und damit quasi die Welturaufführung – seines Programms „Die Bürde des weisen Mannes“. Seit ihm mit seinem ersten Kabarettprogramm „Gedanken! Los!“ der Gewinn von elf namhaften Preisen gelang, tritt er besonders als politischer Kabarettist in Erscheinung. Ansonsten ist er in Kleinkunsthäusern und auf Schauspielbühnen zu sehen, er spielt in Filmen, Serien und Theaterproduktionen. Als Autor und Regisseur schrieb und inszenierte er Romane, Bühnenstücke und Filme.

Der Künstler kommt nicht zum ersten Mal nach Buchhagen. Sowohl bei der Münchhausen-Preisverleihung als auch in der Kultur-Mühle war er schon zu Gast.

Einlass ist eine Stunde vor Programmbeginn. Für Getränke und einen Snack ist gesorgt. Wer sich Eintrittskarten zu 15 Euro (ermäßigt 13 Euro) sichern möchte, kann dies auf der Internetseite www.buchhagen. org oder telefonisch unter 05533/9752029 tun. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt