weather-image
22°

Der meiste Strom ist hausgemacht

Bodenwerer-Polle (red). Wie hoch ist der Anteil der Stromerzeugung aus regenerativer Energie in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle? Wie viel CO2 wird dadurch vermieden? Woher kommt der regenerative Strom? Eher aus Windkraftanlagen oder Photovoltaik? Der regionale Netzbetreiber Westfalen Weser Netz verfügt über umfangreiches Datenmaterial, um Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um die Energiewende Antworten bereitstellen zu können. Herausgekommen sind jeweils rund 20-seitige Energieberichte für fast 130 Kommunen und 10. Peter Grote, Kommunalreferent von Westfalen Weser Netz, übergab jetzt Samtgemeindebürgermeister Joachim Lienig den neuen Energiebericht für die Samtgemeinde.

veröffentlicht am 09.12.2013 um 15:05 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

Westfalen Weser Netz legt Energiebilanz in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle für 2014 vor
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare