weather-image
17°

Durch Vandalismus beschädigte Schilder wiederhergestellt

Der Baron ist zurück

BODENWERDER. Der Baron von Münchhausen ist zurück und kann nun wieder die Besucher der Münchhausenstadt willkommenheißen.

veröffentlicht am 13.05.2019 um 16:37 Uhr

Wieder da: Die Figur des Barons von Münchhausen in der Nähe der Königszinne. Foto: ms
Maike Lina Schaper

Autor

Maike Lina Schaper Reporterin zur Autorenseite

Wie berichtet, waren zwei der Figuren des Barons, die jeweils an den Ortseingängen aufgestellt sind, im März durch Vandalismus beschädigt worden. Seit Ende vergangener Woche nun können die Münchhausens in Linse und in der Nähe der Königszinne wieder von ihren Schildern strahlen. Ein Fachunternehmen hatte die beiden Baronfiguren wiederhergestellt.

Im Rathaus ist man froh, dass die Figuren wieder an Ort und Stelle sind. Fachbereisleiter Thomas Steffe schätzt, dass der für die Stadt entstandene Schaden sicherlich „nicht dreistellig bleiben“ wird. Die Stadt hat Strafanzeige gestellt.

Bereits kurz nach der Tat konnte die Polizei aufgrund der Beobachtung einer Zeugin drei Tatverdächtige ermitteln. Im Fall von zwei der Verdächtigen habe sich der Tatbestand nicht bestätigt, der dritte habe die Tat jedoch zugegeben, heißt es von der Polizei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?