weather-image
23°

Denkzettel mit Folgen: Betrunkener schlägt Axt in Kneipentür

Holzminden. Aus Wut hat ein betrunkener Gast in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Axt in die Tür einer Holzmindener Kneipe geschlagen. Zwischen dem Gastwirt und den zwei stark alkoholisierten Männern (38 und 46) war es zu einem Streit gekommen, weil die Gäste in der Kneipe rumpöbelten.

veröffentlicht am 09.01.2011 um 16:35 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

Axt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Holzminden. Aus Wut hat ein betrunkener Gast in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Axt in die Tür einer Holzmindener Kneipe geschlagen. Zwischen dem Gastwirt und den zwei stark alkoholisierten Männern (38 und 46) war es zu einem Streit gekommen, weil die Gäste in der Kneipe rumpöbelten. Der Wirt verwies die beiden Männer daher aus seiner Gaststätte, um den entstandenen Streit nicht noch weiter eskalieren zu lassen. Für den Gaststättenbetreiber war der Fall damit erledigt. Der 46-Jährige hingegen war offensichtlich so aufgebracht, dass er dem Gastwirt noch „einen Denkzettel“ verpassen wollte. Mit einer Axt trat er um 6.15 Uhr vor die Kneipe, um sich für den Rauswurf zu rächen. Er schlug das Beil mit so viel Kraft in die massive Eingangstür, dass es stecken blieb. Anschließend flüchtete der Mann. Auf den wütenden Gast wartet nun ein polizeiliches Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Sachbeschädigung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?