weather-image
30°
„The Voices Of Freedom“ proben

Chor empfängt neue Sänger mit offenen Armen

Bremke (emr). Das Repertoire reicht von alten Klassikern wie „Down By The Riverside“ bis zu modernen Stücken wie „Bridge Over Troubled Water“ oder „On The Cross Of Calvary“: Der Gospelchor „The Voices Of Freedom“ probt fleißig für die anstehende Herbsttournee jeden Montag von 18.30 bis 20 Uhr in der alten Schule von Bremke.

veröffentlicht am 22.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:21 Uhr

Der Gospelchor „The Voices Of Freedom“ sucht händeri
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nächstes Jahr gibt’s die erste CD

Verstärkung ist jetzt besonders erwünscht, da der Chor sich vergrößern möchte, um noch mehr musikalisches Können zu zeigen. „Dabei braucht niemand Chorerfahrung oder großartige Englisch- und Notenkenntnisse“, betont Chorleiter Kai Schramm.

Vor allem Männer werden gesucht. Am Montag ist deshalb eine Schnupperprobe angesetzt. „Bringt einfach Spaß und gute Laune mit!“, so Schramm. „Ab elf Jahre darf jeder mitmachen.“

Der aus Bremke stammende Chor ist aktuell etwa 20 singbegeisterte Mitglieder stark und besteht seit Februar 2001. Seit Juli 2008 ist der Chor unter der Leitung von Kai Schramm auch ein eingetragener Verein.

In dieser Zeit hat der Chor neben Auftritten in den Kirchen der Region auch schon in Aurich, auf der Insel Sylt und in Varel/Stuhr bei Bremen gesungen. Im kommenden Jahr steht die erste CD-Aufnahme in einem Tonstudio an.

In ihren Konzerten möchten die Sängerinnen und Sänger die Begeisterung für Gospel weitertragen und jeder der möchte, kann mitsingen, mitklatschen und mittanzen. Gospel stammt vom englischen „The Good Spell“ ab, was auf Deutsch „Die Frohe Botschaft“ bedeutet. Wer Fragen hat, kann sich direkt bei Chorleiter Kai Schramm unter Telefon 05155/2810473 oder auch beim Chor-Vorsitzenden Robert Rauterberg unter Telefon 05151/12262 melden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare