weather-image
15°

Bericht über Forstwirtschaftsjahr 2014 im Stadtwald Bodenwerder dem Umweltausschuss vorgelegt

Brennholz wird immer knapper

Bodenwerder. Der steigende Trend zum Brennholz als Heizmaterial hat sich im abgelaufenen Forstwirtschaftsjahr auch im Stadtforst Bodenwerder bemerkbar gemacht: Mit 41 Prozent des Holzertrages aus dem Jahr 2014 hat Holz für private Heizzwecke den Stammholzsektor überflügelt. Das machte jetzt der den Bodenwederschen Stadtwald betreuende Forstamtmann Dieter Scholz von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen den Mitgliedern des städtischen Bau- und Umweltausschusses im Dorfgemeinschaftshaus Linse deutlich. Durch die gestiegene Brennholznachfrage seien zudem die Preise in diesem Sektor so stark angestiegen, dass auch Industrieholz für die Spanplatten- und Zellstoffproduktion merklich teurer geworden sei: Hier, so Scholz, habe sich der Preis in den vergangenen fünf Jahren mit rund 50 Euro pro Festmeter verdoppelt. Die Folge: Die Abnahme von Industrieholz aus heimischen Beständen geht merklich zurück.

veröffentlicht am 28.11.2014 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7598885_bowe656_2911.jpg

Autor:

Henry Griesefell


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt