weather-image

Brandstifter von Negenborn gefasst

Holzminden. Der verheerende Scheunenbrand von Negenborn, bei dem auch ein Pony ums Leben kam, ist aufgeklärt. Ein 28-Jähriger hat die Tat gestanden. Mit einem Feuerzeug hatte der Mann aus Negenborn Heuballen in der Scheune entzündet. Als Motiv gab der junge Mann Frust über seine gesundheitliche und private Gesamtsituation an.

veröffentlicht am 04.02.2011 um 15:27 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Holzminden. Der verheerende Scheunenbrand von Negenborn, bei dem auch ein Pony ums Leben kam, ist aufgeklärt. Ein 28-Jähriger hat die Tat gestanden. Mit einem Feuerzeug hatte der Mann aus Negenborn Heuballen in der Scheune entzündet. Als Motiv gab der junge Mann Frust über seine gesundheitliche und private Gesamtsituation an.
Die Polizei Holzminden nahm den Mann noch in der Tatnacht zu Donnerstag in dessen Wohnung fest. Der 28-Jährige war der Polizei bereits Stunden vorher sowohl in Holzminden, als auch in Negenborn aufgefallen. Nach der Vernehmung gab der Mann die Tat zu.
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war die Scheune in Negenborn bis auf die Grundmauern abgebrannt. Dabei entstand ein Sachschaden von mindestens 200 000 Euro. Aufmerksame Nachbarn hatten den Brand um 2 Uhr nachts gemeldet. Der Mann wurde zwischenzeitlich in eine geschlossene Therapieeinrichtung eingewiesen.

 

 

 

 

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt