weather-image
24°

Denn wiederholt landet fremder Müll vor ihrer Haustür

Bewohnern platzt der Kragen

Bodenwerder (dy). Beim Auseinanderrollen fallen Papier und Müll aus dem Teppich und Barbara Ayx ist zu Recht empört, dass Unbekannte immer wieder ihren Müll auf ihrem Grundstück entsorgen. Die Bewohnerin des Hauses in der Münchhausenstraße 2 ärgert sich seit Jahren über leere Flaschen, Tüten voller Hausmüll und tote Zuchtratten in Plastiktüten verpackt, die auf der Rückseite des Hauses in der Königstraße von Unbekannten über den hohen Holzzaun geworfen werden. Dieser Teppich jetzt, der allem Anschein nach am Sonntag, 13. Dezember, über den Zaun geschmissen wurde, bringt das Fass der Bürgerin zum Überlaufen. „Ich muss dieses schmutzige Ding jetzt lagern, damit er nicht noch nasser und somit schwerer wird und dann auf meine Kosten entsorgen“, schimpft Barbara Ayx über die Dreistigkeit Unbekannter. Weihnachtsbäume findet sie seit Jahren nach den Feiertagen; diese muss sie dann zersägen und über ihre Biotonne entsorgen. Hans-Jürgen Beye kann den Ärger verstehen, denn auch er findet regelmäßig Hausmüll vor seinem Eingang in der Gasse im Mittelweg und hat sich bereits beim Ordnungsamt der Stadt beschwert.

veröffentlicht am 21.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:21 Uhr

Hans-Georg Beye und Barbara Ayx mit dem Teppich, der wahrscheinl


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?