weather-image
23°

Betrunkener ruft die Feuerwehr

Bodenwerder (gl). In der Nacht von Sonntag auf Montag ist die Feuerwehr Bodenwerder zu einem Wohnungsbrand ausgerückt.

veröffentlicht am 01.11.2010 um 17:21 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bodenwerder (gl). In der Nacht von Sonntag auf Montag ist die Feuerwehr Bodenwerder zu einem Wohnungsbrand ausgerückt. Schon auf der Anfahrt gab es Unklarheiten, da die Anschrift „Linser Straße 21b“ nicht existiert. So suchten rund 40 Feuerwehreinsatzkräfte kurz nach Mitternacht die Linser Straße ab. Kurz bevor die Einsatzkräfte wieder einrücken wollten, fanden sie die richtige Anschrift. Dort hatte ein 61 Jahre alter Mann sein Essen auf dem Küchenherd vergessen. Der Mann war nach Feuerwehrangaben betrunken. Sein Essen war verbrannt. Als er es vom Herd nehmen wollte, drehte er aber sämtliche Herdknöpfe an und rief daraufhin überfordert den Notruf der Feuerwehr an. Als die Einsatzkräfte in der Wohnung eintrafen, brauchten sie lediglich alle Platten wieder abzustellen. Der entstandene Sachschaden blieb überschaubar. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?