weather-image
16°
Anneliese und Friedrich Bönig feiern heute diamantene Hochzeit

Beim Tanzfest lieben gelernt

Dohnsen (tz). In erfreulicher gesundheitlicher Verfassung feiern heute die Eheleute Friedrich und Anneliese Bönig (geborene Meier) in Dohnsen diamantene Hochzeit.

veröffentlicht am 04.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 15:41 Uhr

Anneliese und Friedrich Bönig feiern heute diamantene Hochzeit u
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zu diesem Ehejubiläum im eigenen Vaterhause werden zahlreiche Gäste erwartet, sicherlich auch einige Nachkommen der Familie, denn die beiden Jubilare haben drei Söhne, zwei Töchter und können sich über acht Enkel und einen Urenkel freuen.

Anneliese Meier wurde am 4. Juli 1930 in Hirschberg geboren, wurde nach dem Krieg aus der Heimat vertrieben und landete zunächst in Kemnade und zwei Jahre vor der Heirat in Dohnsen und war in der Landwirtschaft bei Habenicht in Halle tätig.

Friedrich Bönig wurde am 12. Mai 1928 im jetzigen Vaterhaus geboren. Schon in jungen Jahren entschied er sich für den Beruf als Straßenwärter, bekam am 1. April 1942 als Anwärter seine Einstellung und war bis 1967 aktiv in der Straßenmeisterei Halle tätig, bis er im gleichen Jahr als Angestellter in die Straßenbauverwaltung nach Halle versetzt wurde und vor den Eintritt in den Ruhestand im März 1991 noch einige Berufsjahre in der Straßenmeisterei Hameln erlebte.

„Es waren bewegte und arbeitsreiche Jahrzehnte“, erinnert sich der Jubilar, der auch beim Bau der Friedhofskapelle Dohnsen maßgeblich mit Hand angelegt hat, im Rat der Gemeinde Dohnsen zur Zeit der Gebietsreform eine Periode seine Kraft zur Verfügung stellte und im örtlichen Vereinsleben beim Männergesangverein und TSV Dohnsen aktiv war.

Musste in früheren Jahrzehnten noch eine kleine Landwirtschaft mit Viehbestand betreut werden, was in dem Vier-Generationen-Haus viel Einsatz erforderte, so haben sich nun die Hobby-Aktivitäten des Jubilars auf intensive Gartenarbeit, auf Basteln und eine Kartenspielrunde jede Woche beschränkt. Die Eheleute lernten sich bei einem Tanzfest in Buchhagen kennen, und Pastor Jung aus Halle traute das Paar.

Die eigene kleine Landwirtschaft und die Kinder füllte das Leben der Jubilarin aus, die noch für vier Jahre in der Blusenfirma Neumann in Dohnsen arbeitete. Sie nimmt noch mit Hingabe ihre Haushaltspflichten wahr, und beide Ruheständler genießen dankbar ihren Lebensabend.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare