weather-image
15°
Gefühlvoll trifft auf fetzig

Beatboxer singt mit Voice-Kids-Talent

BUCHHAGEN. Ein großer, stämmiger Mann im hellgrünes T-Shirt steht allein mit einem Mikrofon auf der Bühne. Er braucht weder einen Klavierspieler noch einen Gitarristen zur Begleitung. Nur mit seiner Stimme heizt er den Gästen ordentlich ein. Der Beatboxer „fii“ macht zum Jahresende noch einmal richtig Party in der Kulturmühle.

veröffentlicht am 01.01.2018 um 19:57 Uhr

Für „Stand by me“ holte sich der Beatboxer Voice-Kids-Siegerin Sofie Thomas auf die Bühne. Foto: kkü
Avatar2

Autor

Karin Küster Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für seinen Auftritt benötigt der Alleinunterhalter moderner Art außer dem Mikrofon nur eine Loopstation. Dieses Aufnahme- und Wiedergabegerät nimmt seine stimmlich erzeugten Klänge auf, legt sie übereinander und gibt diese zusammengesetzt wieder. „fii“ imitiert Percussion- und Bassinstrumente, improvisiert in atemberaubendem Tempo und bietet eine überraschende Show, in der er das Publikum intensiv mit einbezieht. „Das nächste Lied gibt’s noch nicht“, ruft er und bittet um drei Wörter für den Text. Aus „Wort“, „Klavier“ und „Gitarre“ macht der Pfundskerl aus Wien den nächsten, spontan improvisierten Song: ein Beat, ein Bass, ein Refrain und fertig. Ob Hip-Hop, Techno, Reggae, Rap oder ein „Saxofon-Solo“ – er hat es drauf. Es zischt, brummt und wummert. „Wie tanzt man dazu? Ellenbogen auf und ab und hinaufschauen als wär‘ man nicht dabei“, ruft der Optimismus und Witz ausstrahlende Österreicher in den Saal.

Für „Stand by me“ holt der preisgekrönte Meister des „Freestyle-Gesanges“ sich dann doch noch Unterstützung auf die Bühne: Die Schülerin Sofie Thomas. Nun singen die beiden so unterschiedlichen Musiktalente gemeinsam. Die junge Sängerin aus Hehlen hatte schon im Vorprogramm eine Kostprobe ihres erstaunlichen Könnens gegeben und das Publikum ordentlich beeindruckt.

Die erst 12-jährige Gewinnerin der Talentshow „The Voice Kids“ mit der unglaublichen Stimme bot im ersten Teil des Konzertabends mit ruhigen, gefühlvollen Songs, am Klavier von ihrem Bruder David begleitet, einen Kontrast zu dem temperamentvollen österreichischen Beatboxer, wie er größer nicht sein könnte.

Beatboxer „fii“ heizte den Gästen ordentlich ein. Foto: kkü
  • Beatboxer „fii“ heizte den Gästen ordentlich ein. Foto: kkü


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt