weather-image
23°
Jahresprogramm mit Aktionen, Feiern, Kultur und Politik / Gemeinsames Fußballfiebern während er Weltmeisterschaft

Bäntorfer zeigen Gemeinschaftssinn

BÄNTORF. Vor anderthalb Jahren haben die Bäntorfer einen Verein gegründet, der das Zusammenleben in ihrem gut 100 Einwohner-Dorf fördern soll: „Bürger für Bäntorf“. Jetzt hat der Vorsitzende Karsten Holexa das Jahresprogramm vorgelegt, mit dem die Bäntorfer Monat für Monat eingeladen sind, die Gemeinschaft zu pflegen.

veröffentlicht am 06.02.2018 um 16:49 Uhr

Idyllisch gelegen mit reger Dorfgemeinschaft: Bäntorf. Foto: Dana
Avatar2

Autor

Marina Fuchs Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Ziele des Vereins sind klar umrissen. Sie reichen von der Dorfverschönerung über die Organisation von kulturellen Veranstaltungen und die Erforschung der Ortsgeschichte bis hin zur Unterstützung für ältere Mitbürger.

Dienstag, 13. Februar und 13. März, 17 Uhr: „Richtig umgehen mit Smartphone und Co.“ heißt es im Dorfgemeinschaftshaus.


Samstag, 24. März, 26. Mai, 11. August, 11 bis 13 Uhr: Aktion für Unkrautjäter und Mülleinsammler. Treffpunkt ist das Dorfgemeinschaftshaus.

Freitag, 13. April, 15.30 Uhr: Unter dem Motto „Der Frühling ist da“ gibt es am einen Bastelnachmittag für Kinder im Dorfgemeinschaftshaus.


Sonntag, 27. Mai, 11 bis 17 Uhr: Frühlingsfest im Kirchgarten; neben einem Gottesdienst im Freien spielt „Evergreen“ live alte Hits; außerdem ist gutes Essen angekündigt.


17. bis 27. Juni: In den Wochen der Fußball-Weltmeisterschaft werden Spiele mit deutscher Beteiligung gemeinsam im Dorfgemeinschaftshaus angesehen.


Samstag, 23. Juni: Auf dem Dorfplatz feiert die Freiwillige Feuerwehr Bäntorf das Sommerfest.


Dienstag, 28. August, 19 Uhr: Professor Henning Austmann von der Wirtschaftsfakultät der Hochschule Hannover hat sich intensiv mit Dorfentwicklung und ländlicher Zukunftsfähigkeit beschäftigt. Der in Flegessen wohnende Wissenschaftler wird im Dorfgemeinschaftshaus zur Fragestellung „Global lokal – wie können wir unsere Dörfer erhalten?“ referieren. Austmann arbeitet seit Jahren an einer dörflichen Struktur mit Dorfladen, nachbarschaftlichen Vernetzungen und verbesserten infrastrukturellen Angeboten.

Freitag, 14. September, 15.30 Uhr: „Der Herbst kommt“ ist das Motto eines Bastelnachmittags für Kinder, zu dem Bürger für Bäntorf e.V. ins Dorfgemeinschaftshaus einlädt.

Dienstag, 23. Oktober, 19 Uhr: Die Landtagsmitglieder des Wahlkreises sind ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen, um der Frage nachzugehen „Was kann Niedersachsen für unsere Region verbessern?“

Freitag, 30. November, 17 Uhr: Am Dorfgemeinschaftshaus stellen die Bäntorfer zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr den Weihnachtsbaum auf. Es gibt Schmalzbrote und Glühwein.


Sonntag, 9. Dezember, 19 Uhr: Den festlichen Abschluss findet das Veranstaltungsjahr von „Bürger für Bäntorf“ beim Adventskonzert „Nesselberger Ton“. In der Jakobikirche erklingen Gospel und andere Stücke. In der Pause wird weihnachtliches Gebäck und Glühwein gereicht.


Die Initiative „Bürger für Bäntorf“ möchte möglichst viele Dorfbewohner in das Gemeinschaftsleben einbeziehen. Entsprechend vielseitig sei das Angebot zusammengestellt. Ziel sei es, dass sich die Einwohner in Bäntorf so wohl fühlen, dass sie dort eine langfristige Lebensperspektive für sich sehen, erklärt Karsten Holexa.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt