weather-image
14°

Mehrere Hundert Gäste tanzen friedlich in den Mai

Ausgelassene Stimmung in Heyen

veröffentlicht am 01.05.2018 um 15:41 Uhr

Gemeinsam mit Sänger „Gazzo“ der Band Promise bringen Helena und Sophie Beismann sowie Anna Kohne die Stimmung zum Kochen. Foto: ubo
Avatar2

Autor

Uwe Bosselmann Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HEYEN. „Es macht richtig Spaß“, war der meist gehörte Satz der Besucher beim traditionellen Tanz in den Mai in Heyen. Untermalt wurde der Spaß durch die Stimmung der überwiegend jungen Gäste, die ausgiebig tanzten und damit den Leitspruch wahrnahmen. Großen Anteil hatte daran die Party-Band Promise aus Wildeshausen, die es schaffte, den stetig ansteigenden Besucherstrom in ihren Bann zu ziehen. Dem Mai-Club Heyen ist damit ein Glücksgriff gelungen. Mit Hits aus den 70er-Jahren bis heute hielt es die Gäste kaum auf ihren Plätzen. Live, mit viel Spielfreude und einem perfekten Zusammenspiel ließen Vivien Thiel (Gesang), Stephan „Gazzo“ Gatz (Gesang), Eike Rüger (Bass), Christoph „Chris“ Vopel, Stefan Sontag (Schlagzeug), Erik Blumenthal und Benjamin „Ben“ Gräbert (beide Gitarre) keinen still stehen und interpretierten die Hits vielschichtig mit vollem Instrumenteneinsatz – und der Funke sprang sofort über.

„Es macht richtig Spaß und auch die live gespielte Musik ist toll“, waren sich Gesa-Marie Helbig und Tamara Lampert einig, die aus Eschershausen und Oelkassen anreisten. „Der Tanz in den Mai hier in Heyen hat einen sehr guten Ruf und man trifft viele Leute wieder“, resümierte Helbig weiter, die bereits zum dritten Mal in Heyen in den Mai tanzte. Zum erstem Mal dabei waren zwei Besucherinnen aus Bodenwerder, denen der Altersdurchschnitt auffiel: „Der Durchschnitt ist sehr gemischt und lockt viele junge Leute an. Alle sind sehr nett und es macht Spaß“.

Nicht nur aus der näheren Umgebung fanden die Gäste nach Heyen, sondern auch aus Bad Nenndorf: „Es ist richtig viel los. Freunde haben mich mitgenommen und es ist toll. Ich finde, die Band könnte mehr aus den Charts spielen, aber sie sind klasse“, freute sich Malek Alexander Gabriel. Auf die ausgelassene Stimmung setzte die Band noch einen drauf, als sie Anna Kohne sowie Helena und Sophie Beismann aus dem Publikum auf die Bühne holten und gemeinsam die Stimmung zum Kochen brachten.

Die gute Laune der Gäste freute auch Matthias Wiemann, Präsident des Mai-Clubs Heyen: „Es hat richtig Spaß gemacht und war sehr gut.“ Auch wenn die Besucherzahl etwas hinter den Erwartungen von 1000 Gästen geblieben war, feierten alle ausgelassen und friedlich in den Mai.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt