weather-image
10°

DRK Bodenwerder und Kemnade wollen gemeinsam wieder stark sein

Aus zwei mach eins

veröffentlicht am 16.09.2016 um 20:50 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:25 Uhr

270_0900_13872_bowe106_1709.jpg

Autor:

JULIA ALIN
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit den Nachbarn in Bodenwerder wurde doch noch eine Lösung gefunden, die am heutigen Samstag formal umgesetzt werden soll. Außerordentliche Mitgliederversammlungen der Ortsvereine Kemnade und Bodenwerder werden über eine Satzungsänderung abstimmen und dann einen gemeinsamen Vorstand wählen. Auf ihren Jahreshauptversammlungen hatten die Ortsvereine die eine Fusion beschlossen.

Der Zusammenschluss wurde erforderlich, als die langjährige Kemnader Vorsitzende Renate Schüler ihren Vorsitz aufgeben wollte und sich nicht mehr genügend Mitglieder für die Vorstandsarbeit finden ließen. „30 Jahre lang den Vorsitz innezuhaben, sind dann auch genug“, erklärte die jetzt 74-Jährige. Sie hatte sich schon länger vergeblich um eine Nachfolge bemüht.

Der Ortsverein Bodenwerder besteht zurzeit noch aus 116 Mitgliedern, die Kemnader Rotkreuzler zählen aktuell 110 überwiegend ältere Mitglieder. „Die Jugendlichen in Bodenwerder identifizieren sich nicht mehr mit den Aufgaben des Deutschen Roten Kreuzes“, sagt auch Karin Gendetzki, seit sechs Jahren DRK-Vorsitzende in Bodenwerder. Mehrere Gespräche der Vereinsvorstände im Vorfeld, unter anderem mit dem Kreisverband Weserbergland sowie einem Rechtsanwalt für Vereinsrecht, haben zu der jetzt angestrebten Lösung geführt. Weil der Ortsverein Kemnade im Gegensatz zu Bodenwerder ein eingetragener Verein ist, soll die Mitgliederversammlung beschließen: „Beantragen die Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Bodenwerder, im Rahmen eines Beschlusses oder einzelner Erklärungen eine Mitgliederummeldung, so übernimmt der Ortsverein Bodenwerder und Kemnade e.V. die um Aufnahme ersuchenden Mitglieder. Die mitgliedschaftlichen Rechte werden im aufnehmenden Verein weitergeführt.“ Auch Paragraf 1 der Satzung (Name, Rechtsform, Kennzeichen) wird neu definiert: Der Verein führt als Mitgliedsverband des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Weserbergland e.V. den Namen „Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Bodenwerder und Kemnade e.V.“. Er habe seinen Sitz in Kemnade. Sein Tätigkeitsbereich umfasse die Gebiete der Stadt Bodenwerder und des Ortsteils Kemnade.

4 Bilder
1991 war die DRK-Welt in Ordnung: Ehrung von Mitgliedern während der 25-Jahr-Feier des Ortsverbandes Kemnade.

„Diese Lösung wird für uns alle die kostengünstigste Variante sein“, erklärt Schüler. Während der Ortsverein Kemnade gerade auf sein 50-jähriges Bestehen zurückblickt, existiert der Ortsverein Bodenwerder bereits seit 1915. Viele Veranstaltungen wurden in den vergangenen Jahren gemeinsam organisiert, so im vorigen Jahr zwei Blutspenden mit über 340 Teilnehmern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt