weather-image
12°

Arbeiten in der Mühlenstraße fast im Plan

Hehlen (rbo). „Wir haben Luft in den geschätzten Planungen und liegen auch in den Planungskosten.“ Mit beruhigenden Worten informierte Hehlens Bürgermeister Harald Jacob die Ratsmitglieder über den Stand der Sanierungsarbeiten in der Mühlenstraße.

veröffentlicht am 27.06.2012 um 16:55 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 23:41 Uhr

Damit die Handwerker trocken am Bachlauf in Hehlens Mühlenstraße arbeiten können, wird das Wasser für den Zeitraum dieser Baumaßnahmen umgeleitet. Fotos: rbo
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

 

Davon, dass die rund 500 000 Euro teure Baumaßnahme bereits sichtbare Fortschritte macht, überzeugten sich die Gemeinderatsmitglieder im Anschluss an die Ratssitzung bei einer Ortsbesichtigung. Lediglich geringe Mehraufwendungen bei den Baumaßnahmen im Bereich Mühlenstraßse müssen momentan aufgefangen werden. So wird im Bereich des Kirchweges statt einer Bitumendecke der Weg gepflastert; die Mehrkosten von 1500 Euro seien es wert, den Weg zu pflastern, ist sich der Rat einig. Auch die Fassade der Mühle macht aufgrund ihres Zustandes eine Sandstrahlsanierung erforderlich, welches der Dorferneuerung – weil förderungswürdig – gemeldet wurde. Die Kosten werden auf 3000 Euro geschätzt. Dass der Zeitplan sich etwas nach hinten, geschätzt bis in den September hinein, verschieben wird, erklärte Jacob damit, dass die Gewerke nicht parallel gebaut werden können. Der Straßenausbau kann erst nach Fertigstellung des Mühlenbauwerks erfolgen. Die Verzögerung gilt auch für die Brücke an der Schulstraße, die dieselbe Baufirma erst zweitrangig fertigstellen kann.

Mehr aus dem Rat gibt's in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt