weather-image
22°

Rückblick auf ein bewegtes Leben

Apotheker Hans-Gerd Diesing: Ein Urgestein der Stadt

BODENWERDER. Hans-Gerd Diesing ist nicht nur als Apotheker in der Münchhausenstadt bekannt, er war auch der erste Bürgermeister der Samtgemeinde Bodenwerder und ist Träger des Bundesverdienstkreuzes. Vor Kurzem feierte er seinen 85. Geburtstag.

veröffentlicht am 20.08.2017 um 12:38 Uhr
aktualisiert am 21.08.2017 um 08:40 Uhr

Diesings große Leidenschaft sind die Autos. Foto: Privat

Autor:

Karl-Heinz Teiwes
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Hans-Gerd Maximilian Diesing erblickte am 13. August 1932 in Bodenwerder das Licht der Welt. Seit 1938 treibt er aktiv Sport im Turnverein Bodenwerder, errang im Laufe der Jahre 23 mal das Deutsche Sportabzeichen und steht noch heute jeden Donnerstag bei der Seniorenriege auf der Matte. Als er im Alter von 12 Jahren Jugendleiter beim Ruderverein Bodenwerder werden wollte, musste bei der britischen Militärverwaltung über Holzminden in Göttingen um Genehmigung gebeten werden, bevor das Amt angetreten konnte. Nach Schule und Studium – seit seiner Studienzeit ist er Mitglied im Studenten Corps Teutonia Hercynia im W.S.C. – bildete er sich in der Rats-Apotheke in Einbeck als Praktikant weiter und arbeitete danach in einigen Apotheken, bevor er im Jahre 1961 die Münchhausen Apotheke seines Vaters übernahm und die Entwicklung der Apotheke zielstrebig vorantrieb. 1961 war er der jüngste Apothekeninhaber Niedersachsens. Unter seiner Regie wurde das Apothekengebäude großzügig umgestaltet und der Apothekenbetrieb fortlaufend auf dem neuesten Stand gehalten.

Da bis 1974 die Krankentransporte von Holzminden aus gingen und Diesing Sorge um die Bodenwerderaner Bevölkerung hatte, die in Notfällen auf den Rettungswagen aus Holzminden warten mussten. Damit Kranke oder Verunglückte im Notfall schneller und rechtzeitig in die Krankenhäuser gefahren werden konnten, stiftete Apotheker Diesing einen Rettungswagen, der ein Prototyp auf der Hannover Messe war, also nach den neuesten Gesichtspunkten ausgerüstet war und der in Bodenwerder stationiert wurde. Von 1964 bis 1983 war er im Stadtrat und Fraktionsvorsitzender und Sprecher der Wählergemeinschaft.

Bei Gründung der Samtgemeinde Bodenwerder, war Diesing von 1973 bis 1977 der erste Samtgemeinde Bürgermeister der SG Bodenwerder und danach noch eine Legislaturperiode Stellvertreter des folgenden SG Bürgermeisters Rudi Lönnecker. Zusammen mit dem damaligen Stadt Bürgermeister Peter Schweizer und Samtgemeinde Direktor Erich Hansmann, der großen Anteil an der Durchführung hatte, wurden in dieser Zeit viele Dinge auf die Beine gestellt, so zum Beispiel der Bau des Schulzentrums mit großer Sporthalle und Hallenbad, die Wasserversorgung vom Hils, zusammen mit der SG Eschershausen und das Baugebiet Hohes Feld wurde zur Bebauung freigegeben.

1972 fährt Diesing auf dem Nürburgring. Foto: Privat

Im Alter von 55 Jahren legte er im Rahmen der Weiterbildung die Ausbildung zum „Fachapotheker für Offizin-Pharmazie ab. Am 31. September 1998 übergab er die Apotheke an seinen Sohn Markus und trat in den Ruhestand. Für besondere Verdienste um Volk und Staat wurde Hans-Gerd Diesing am 22. Januar 1997 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Die Reihe der Ehrungen setzt sich fort, so war er 22 Jahre Moderator für Sicherheitstraining und 40 Jahre Vorsitzender der Verkehrswacht Bodenwerder und danach ihr Ehrenvorsitzender. Beim Budo Club Bodenwerder wirkte er als Gründungsvorsitzender lange Jahre und ist nun Ehrenvorsitzender. Als Träger des Schwarzgurts und Inhaber des 1. Dan konnte er sich als erfolgreicher Judoka beweisen. Seine große Leidenschaft aber sind schnelle Autos, besonders die der Marke Porsche, mit denen er viele Rallyes und Rennen fuhr. Sogar 23 mal auf dem Nürburgring, wo er von seinen Lehrern Stirling Moss, Hans-Joachim Stuck und Edgar Barth viel lernte. Beim Porsche Club Niedersachsen ist er schon einige Jahre Ehrenmitglied. Hans Gerd Diesing zeichnet ein freundliches Wesen aus. Noch heute, wenn er in der Apotheke ist oder durch die Stadt spaziert, geht er an niemandem vorbei, ohne ein paar freundliche Worte zu wechseln. Manchmal zeigen ihm alte Kunden noch ihre Rezepte und fragen: „Ist das Bolschenwasser oder kann ich das nehmen?“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?