weather-image

Bedauern über Absage des Sterntalermarkts / Dafür gibt es Märkte in Buchhagen und Polle

Alternativen im Bodenwerderaner Advent

BODENWERDER-POLLE. „Es ist einfach nur traurig“, schreibt Karl-Heinz Schröder bei Facebook. „Schade“, findet es auch Yaprak Bulunmaz, dass der Sterntalermarkt in der Fußgängerzone in Bodenwerder in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Gab es 2017 noch Daumen hoch für den Markt, so gibt es jetzt im Netz traurige Emoji.

veröffentlicht am 04.11.2018 um 13:19 Uhr

Ein Aushängeschild: die Adventskerze auf der Burg Polle. Aschenputtels Adventsmarkt findet dort in diesem Jahr am 1. und 2. Dezember statt. Foto: Archiv

Autor:

Karen Klages und Karin Beißner
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wenn man sich in Bodenwerder umhört, ist das Bedauern groß. Das sei wirklich schade, es sei immer so nett dort mit einer besonderen Atmosphäre und einem schönen Angebot für Kinder, heißt es allgemein. Marie-Luise Niegel fand es immer „sehr nett auf dem Sterntalermarkt“, weil man Bekannte traf und sich bei einem Glühwein nett unterhalten konnte. Auch die kleinen Stände, wo es schöne Dinge zu kaufen gab, erwähnt sie lobend.

Rudolf Ebeling hat jahrelang das Karussell gesponsert und hat Treckerfahrten durch die Stadt angeboten: „Ich finde es sehr schade, dass sich nicht ein paar ehrenamtliche Helfer gefunden haben und der Markt in diesem Jahr ausfällt. Alleine konnten wir das nicht schaffen, jetzt ist alles abgeblasen. Sollte der Sterntalermarkt im nächsten Jahr wieder stattfinden, sind wir mit unserem Angebot gerne wieder dabei.“

Helge Mundt äußert die Befürchtung: „Wenn mit einem Markt, der solange schon existiert, einfach aufgehört wird, glaube ich, dass es in Zukunft damit auch nicht weitergeht. Immer wenn hier mit etwas aufgehört wird, kommt es nicht wieder in Gang. Das war bei vielen Dingen so. Der Sterntalermarkt war zwar klein, aber er war wenigstens da und für Kinder war es schön. Die Stadt wird immer trister.“ Willi Tacke äußert sich in dieselbe Richtung: „Dass der Sterntalermarkt ausfällt, ist schlecht für Bodenwerder, weil immer weniger los ist. Man sollte doch sehen, dass man hier so viel wie möglich erhält. Man müsste den Markt attraktiver machen.“

Cornelia Opitz, die einen Laden für Bedürftige betreibt, findet: „Bodenwerder stirbt allmählich, es wird alles abgesagt. Wenn man rechtzeitig wüsste, dass man gebraucht wird, würde man auch mitarbeiten. Aber wenn das nicht publik gemacht wird, kann man auch nicht helfen.“

Kritisch äußert sich Peter Burska: „Der Sterntalermarkt ist schön, aber die Bodenwerderaner nehmen ihn nicht so an, weil sie zu bequem sind rauszukommen. Sie müssten mal aus ihren Löchern kommen und solch eine Veranstaltung auch unterstützen.“ Ronald Hübner ist der Meinung, der Aufwand lohne nicht. „Wenn man keinen findet, der sich da mit hinstellt und was macht, dann ist das Absagen auch berechtigt. Es muss ja auch finanziell etwas dabei herauskommen. Nur um sich an der Weihnachtszeit zu erfreuen, reicht für mich der Stand bei Café Lutz“, sagt er.

Trotz des Bedauerns über die Absage des Sterntalermarkts: Bei Facebook tauscht man sich bereits über Alternativen in der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle aus. Am dritten Adventswochenende, Samstag, 15. und Sonntag, 16. Dezember, findet in der Kulturmühle Buchhagen der Weihnachtszauber statt. Dieser ist stets ein Anziehungspunkt für eine kleine Schar außergewöhnlicher Kunsthandwerker – und für Besucher, die das Besondere zu schätzen wissen. „Es ist ein toller Markt“, lobt auch Samtgemeindebürgermeisterin Tanya Warnecke die Veranstaltung, die bereits im fünften Jahr stattfindet. Und auch ein paar Kilometer weiter, in Polle, wird an zwei Tagen gefeiert: Am Samstag, 1. und Sonntag, 2. Dezember findet Aschenputtels Adventsmarkt auf der Poller Burg statt. Und nicht zur vergessen, gibt es natürlich auch noch die etwas kleineren, aber ebenso schönen Weihnachtsmärkte in den Dörfern der Samtgemeinde Bodenwerder-Polle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt