weather-image
22°

Touristikbetriebe in Bodenwerder sind bereit für die Saison

Alles hängt vom Wetter ab

BODENWERDER. Der Frühling ist da, die Osterferien haben begonnen: Wie machen sich Bodenwerders Touristikbetriebe fit für die Sommersaison? Sie sind es, wie eine Umfrage der Dewezet ergeben hat, unter anderem bei den Betreibern des Campingplatzes an der Himmelspforte.

veröffentlicht am 07.04.2019 um 16:51 Uhr

Der Campingplatz in Bodenwerder stellt sich für die ersten Mai-Wochenenden auf Hochbetrieb ein. Foto: kkü
Avatar2

Autor

Karin Küster Reporterin
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Wir sind schon seit Wochen dabei“, sagt Karin Brader vom Campingplatz „Rühler Schweiz“. „Im Februar haben wir die Hecken beschnitten. Dann waren Sturmschäden zu beseitigen. Ende März konnte dann endlich die Wiese gewalzt werden, die ab April von unseren Kurzcampern frequentiert wird. Für die hochwassersicher platzierten Dauercamper haben wir ein Waschhaus auch während des ganzen Winters geheizt.“

Wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, erwartet Familie Brader Ostern den ersten Gästeansturm. „Es hängt alles vom Wetter ab“, sagen auch Klaus und Margot Schünemann vom „Camping an der Himmelspforte“ am Ziegeleiweg in Bodenwerder. „Schon während der wenigen warmen Sonnentage im Februar war zu sehen, wie sich der Campingplatz belebt. Manche Camper fangen Ostern an. Um den 1. Mai herum, an Pfingsten und Himmelfahrt ist dann richtig Betrieb bei uns.“

Auf der Sommerrodelbahn in Bodenwerder begann das Laubharken und Groß-Reinemachen im Februar. Schon an drei Wochenenden im März standen die Schlitten für den Rodelspaß bereit und lockten die ersten Eltern mit ihren Kindern auf das weiträumige Gelände. Ab Anfang April kann dort wieder täglich gerodelt, gerutscht und gespielt werden. „Aus Anlass des Jubiläums – es ist unsere 20. Saison – haben wir eine besondere Familienkarte zum Rodeln im Angebot“, kündigt Carolin Schwiete an.

2 Bilder

Sehr gründlich sind die Vorbereitungen auf die Saison im Hotel und Restaurant „Deutsches Haus“. Zur Zeit sind umfangreiche Bauarbeiten im Gang, Hotel und Restaurant und Biergarten sind darum geschlossen. Von der Geschäftsführung war zu erfahren, dass Restaurant, Küche, Konferenzraum, Rezeption, Bar und Kegelbahn renoviert werden und eine Wiedereröffnung im Mai geplant ist. Zukünftig soll es sowohl deutsche als auch chinesische Küche geben. Auch für den Biergarten habe man sich in nächster Zeit Veränderungen vorgenommen, die Planungen laufen noch.

Der Biergarten vom „Goldenen Anker“ an der Weserpromenade steht nur noch Hotelgästen offen. Aus verschiedenen Gründen gibt es dort keinen öffentlichen Restaurantbetrieb mehr. „Hauptgrund ist Personalmangel“, äußert sich Hotelchef Karl Schoppe dazu. Mit den Übernachtungszahlen seines Hotels in der Saison zwischen Mai und Mitte Oktober sei er aber durchaus zufrieden.

Die ungewöhnlich warmen Tage im Februar waren für Kazim Cabuk, Inhaber Eiscafé und Restaurant „Mocca“. Grund genug, Stühle und Tische aus dem Lagerraum zu holen und schnellstens draußen in der Großen Straße aufzustellen. Für Lutz Goerigk vom Stadt-Café-Lutz fängt die Saison erst richtig an, wenn die Weserschiffe fahren. Das wird im Mai der Fall sein, ist von Petra Nowotny von der „Flotte Weser“ zu hören: „Ab Mai haben wir alle fünf Schiffe in Betrieb. Im April fahren schon Schiffe ab Hameln, allerdings nur an den Wochenenden. Die offizielle Saisoneröffnungsfahrt ist am 28. April und beginnt um 10 Uhr ab Bad Karlshafen. Schon seit Jahresanfang kommen Anfragen und Vorbestellungen für die Saison. Seit Februar wird an den Schiffen gearbeitet, wurden Motoren gewartet, Anstriche erneuert und neue Fahnen montiert.“ Auch aus der Fahrgastschifffahrt ist zu hören: „Wir merken deutlich: Das Interesse steigt, sobald die Sonne rauskommt.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?