weather-image
13°

14-jähriger Radfahrer schwer verletzt

Ottenstein. Wurde die Autofahrerin durch die tief stehende Sonne geblendet? Fakt ist, dass die 39-jährige Frau bei Abbiegen mit ihrem Ford einen Radfahrer nicht gesehen hat. Bei dem folgenden Zusammenstoß erlitt ein 14-jähriger Junge so schwere Verletzungen,  dass er stationär im Hamelner Krankenhaus behandelt werden muss.

veröffentlicht am 12.10.2010 um 11:05 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

sdsd
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ottenstein. Wurde die Autofahrerin durch die tief stehende Sonne geblendet? Fakt ist, dass die 39-jährige Frau bei Abbiegen mit ihrem Ford einen Radfahrer nicht gesehen hat. Bei dem folgenden Zusammenstoß erlitt ein 14-jähriger Junge so schwere Verletzungen,  dass er stationär im Hamelner Krankenhaus behandelt werden muss.
Nach Polizeiangaben passierte der Unfall am Montagnachmittag in der Ortsmitte von Ottenstein. Um 17.20 Uhr befuhr eine 39-jährige  Frau mit ihrem Ford die Hehlener Straße und bog dann nach links in  die Breite Straße ab. Dabei übersah sie den entgegenkommenden  Radfahrer. Im Einmündungsbereich prallten beide Verkehrsteilnehmer  zusammen. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Radfahrer auf die  Motorhaube des Autos geschleudert, anschließend stürzte er auf die  Fahrbahn.
Nach der Unfallmeldung waren Notarzt und Rettungswagen schnell vor Ort. Nach einer Erstversorgung wurde der 14-jährige Schüler zur  weiteren Behandlung in das Krankhaus nach Hameln gebracht. Die  entstandenen Sachschäden gab die Polizei mit 500 Euro an. Beide  Unfallbeteiligte wohnen in Ottenstein.  



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt