weather-image
Ortsrat Hachmühlen-Brullsen ohne SPD-Nachrücker

Zu viert bis zum Ende

Bad Münder. Mit dem Ausscheiden von Anja Völksen und Svenja Witzke aus ihren politischen Ämtern stehen in mehreren Gremien Veränderungen an.

veröffentlicht am 25.11.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:36 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auswirkungen hat das Ausscheiden der beiden Mitglieder der Ratsgruppe proBürger-Völksen-Witzke insbesondere auf die eigene Ratsgruppe, die künftig nur noch aus proBürger-Vertretern bestehen wird. Die beiden frei werdenden Sitze gehen an die SPD, die ursprüngliche politische Heimat von Witzke und Völksen. Hannelore Söchting hatte sich als Nachrückerin für Witzke bereits in der vergangenen Ratssitzung darauf eingestellt, vereidigt zu werden – dann aber miterlebt, wie die Entscheidung über die politische Zukunft Witzkes noch einmal vertagt wurde. Daraufhin hatte auch Völksen ihren angekündigten Rücktritt verschoben.

In der Ratssitzung am 18. Dezember soll Söchting vereidigt werden, ebenso wie auch Wilfried Hartmann, der auf Völksen nachfolgt.

Bereits am morgigen Mittwoch wird die erste Veränderung im Ortsrat Brullsen-Hachmühlen deutlich werden: Nach dem Ausscheiden von Völksen wird das Gremium bis zum Ende der Wahlperiode nur noch aus vier Mitgliedern bestehen. Anke Niemand, die nachrücken sollte, hat das Mandat nicht angenommen. Weitere Nachrücker stehen der SPD nicht zur Verfügung.jhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt