weather-image
Handwerker verfolgen Handtaschendieb / 82-Jährige und 78-Jährige überfallen

Zeuge mit Messer bedroht

Bad Münder. Die Polizei Bad Münder hat einen Handtaschenräuber festnehmen können – dank der Unterstützung durch couragiert handelnde Zeugen. Der Täter hatte am Dienstag eine 82-Jährige im Kurpark überfallen.

veröffentlicht am 09.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 16:40 Uhr

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die ältere Dame war in der Mittagszeit mit einem Rollator im Kurpark unterwegs, als sich ihr ein 28-jähriger Mann von hinten näherte. Er griff die am Rollator befestigte Tasche und rannte davon. Die Frau rief laut um Hilfe und wurde gehört: Zwei in der Nähe mit Fassadenarbeiten beschäftigte Handwerker liefen zu ihr, nahmen dann die Verfolgung des Flüchtigen auf. „Der hatte sich im oberen Teil des Kurparks in Richtung Friedhof entfernt. Die beiden Männer konnten ihn nicht sehen, stießen aber bald auf einen Teil des Inhalts der Handtasche, den der Täter weggeworfen hatte“, erläutert Hauptkommissar Michael Rohde. Während ein Handwerker gemeinsam mit einer Passantin, die dort ihren Hund ausführte, den Besitz der Senioren einsammelte, verfolgte sein Kollege den Flüchtenden. Der stürzte in dem unbefestigten Gelände mehrfach, weshalb ihn der 50-jährige Handwerker bald erreicht hatte.

Dann jedoch zückte der Handtaschendieb ein Messer. „Hau ab, sonst steche ich Dich ab“, soll er gerufen und den 50-Jährigen bedroht haben. Der ließ den Mann laufen, informierte aber per Handy die Polizei und beobachtete aus der Entfernung, welche Richtung der Täter einschlug. „Das war klasse. Er hat sehr umsichtig und genau richtig gehandelt“, sagt Rohde.

Seine Kollegen konnten den 28-Jährigen auf dem Parkplatz der Deutschen Klinik festnehmen, dort hatte er sich unter einem Auto versteckt.

Nach Angaben der Ermittler ist der 28-Jährige auch für einen weiteren Handtaschenraub nur kurze Zeit vor dem Überfall im Kurpark verantwortlich zu machen. In der Osterstraße war einer 78-Jährigen, die mit ihrem Rollator auf dem Gehweg unterwegs war, ebenfalls die Tasche von der Gehhilfe gerissen worden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover wurde der 28-Jährige gestern in Hameln einem Haftrichter vorgeführt. Wie Rohde mitteilte, ordnete der Richter Untersuchungshaft gegen den Mann, der keinen Wohnsitz in Deutschland vorweisen kann, an. Verantworten muss er sich wohl wegen „Diebstahls mit Waffen“. Die beiden Seniorinnen wurden bei den Überfällen nicht verletzt.

Unbekannt ist der Polizei bislang die Zeugin, die ihren Hund ausführte und beim Einsammeln des Handtascheninhalts half. Die Polizei bittet sie um Kontaktaufnahme unter Telefon 05042/93310.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt