weather-image
Leerstehendes Hotel wird für 219 000 Euro angeboten

„Wiesengrund“ wieder auf dem Markt

Bad Münder. Gut vier Jahre ist es her, dass sich im Hotel-Restaurant Wiesengrund die Türen zum letzten Mal schlossen – Insolvenz. Vor zwei Jahren erwarb ein Investor aus Hannover das Objekt dann bei einer Zwangsversteigerung. Der Plan: vielleicht ein Reha-Zentrum für russische Gäste. Doch passiert ist bislang nach außen hin nichts – und jetzt wird das Haus wieder zum Verkauf angeboten.

veröffentlicht am 19.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:56 Uhr

270_008_7439822_lkbm_wiesengrund.jpg

Autor:

VON CHRISTIAN ZETT
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

219 000 Euro soll das Objekt laut Anzeige kosten. Dafür bekommt man das „komplett eingerichtete“ und betriebsbereite Hotel an der Langen Straße samt seinen 30 Zimmern und einem 750 Quadratmeter großen Saal, Biergarten und einer Bar. Auf den beigefügten Fotos sieht es in der Tat aus, als könne es morgen wieder losgehen: die Tische gedeckt, die Betten gemacht, die Gläser auf dem Tresen. Nur draußen vor der Tür verrät sprießendes Unkraut, dass hier schon länger Pause ist.

54 Jahre alt ist das Gebäude und verfügt neben dem Hotel- und Gastrobereich auch über eine Hotelmanager-Wohnung und über eine Busgarage. Auch das Inventar ist noch vorhanden – sogar Geschirr und Besteck im Restaurant, werben die Verkäufer. Es handelt sich dabei um die gleiche Investmentfirma aus Hannover, die das Objekt vor zwei Jahren aus der Zwangsversteigerung heraus nach eigenen Angaben im Namen zweier Frauen aus Moskau erworben hatte. Das Unternehmen hatte damals einen Bieterwettstreit vor dem Amtsgericht Hameln gewonnen. Auf Anfrage wollte sich die Firma gestern nicht zum Stand der Verkaufsbemühungen äußern.

2010 hatte der bislang letzte Betreiber des Hotels Wiesengrund Insolvenz angemeldet. Das folgende Verfahren hatte aus Sicht des Zwangsverwalters keine Möglichkeit ergeben, den defizitären Betrieb fortzuführen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt