weather-image
Feuerwehr Bad Münder zeigt sich zufrieden mit dem Verlauf des dreitägigen Zeltfestes

Wiederholung in drei Jahren?

Bad Münder. Die Erleichterung ist Uwe Behrendt anzumerken. Der mündersche Ortsbrandmeister ist sehr zufrieden mit dem Ablauf des dreitägigen Feuerwehrfestes am vergangenen Wochenende. „Die ganze Arbeit und Organisation hat sich gelohnt“, so Behrendt.

veröffentlicht am 18.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:56 Uhr

Autor:

von mira colic
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach vier Jahren ohne Zeltfest hatte sich die Feuerwehr Bad Münder anlässlich des 90-jährigen Bestehens ihres Musikzuges bereit erklärt, die Großveranstaltung zu stemmen. „Und das haben die Münderaner sehr wohl honoriert“, sagt der Ortsbrandmeister. Die Beteiligung sei bei allen Veranstaltungen überaus gut gewesen. So hätten sich beim bayerischen Abend im Festzelt mindestens 450 Menschen amüsiert, teilweise sogar in Dirndl und Lederhose.

„Auch das Wecken am Sonntagmorgen verlief gut und unter Beteiligung vieler Vereinsvertreter“, merkt Behrendt an. Der Gottesdienst sei ebenso gut besucht gewesen wie das anschließende Mittagessen mit 150 Besuchern. Behrendts Sorgen aufgrund der nur 160 Anmeldungen für den Festumzug haben sich als unbegründet herausgestellt. Schlussendlich seien doch 500 bis 600 Teilnehmer dabei gewesen. „Natürlich sind das nicht so viele, wie in früheren Jahren, aber das war uns im Vorfeld klar.“

Dass erst im September gefeiert wurde, war der schwierigen Suche nach einem Festwirt geschuldet, da nur wenige das Risiko eingehen wollen, dass die Kosten nicht wieder eingenommen werden. Schließlich hatte sich Marcus Paulig, der Betreiber der Papp-Mühle in Hessisch-Oldendorf, bereit erklärt – und sollte diese Entscheidung laut Behrendt nicht bereuen.

Ob es im nächsten Jahr wieder ein Zeltfest geben wird? Behrendt glaubt es nicht. Zumindest wüsste er nicht, welcher Verein so etwas aufgrund des immensen Aufwandes auf die Beine stelle könnte. Aber natürlich würde er sich freuen, eines Besseren belehrt zu werden, „und dann würden wir mit Rat und Tat zur Seite stehen.“ Dennoch: „Ich befürchte, dass es darauf hinauslaufen wird, dass die Feuerwehr wieder ran muss.“ Und die Kameraden hätten bereits in drei Jahren erneut einen runden Geburtstag zu feiern. Dann wird die Ortswehr nämlich 120 Jahre alt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt