weather-image
Neuer VHS-Kurs startet im Januar mit 16 Teilnehmern / Petri-Pauli-Gemeinde übernimmt die Kosten

Unterstützung für Integrationslotsen

Bad Münder. Als die Mündersche Tafel im April vergangenen Jahres bekanntgab, die Ausbildung von Integrationslotsen finanzieren zu wollen, hatte wohl niemand damit gerechnet, was für eine Erfolgsgeschichte die Stadt damit schreiben würde. Erst vergangene Woche wurde das Engagement der Ehrenamtlichen mit einem Integrationspreis des Landkreises Hameln-Pyrmont gewürdigt. Nun gibt es eine Fortsetzung.

veröffentlicht am 22.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:23 Uhr

Autor:

MIra Colic
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Als Vorbild für andere Kommunen wurde die Ausbildung der 16 Freiwilligen, die den ersten Kurs vor genau einem Jahr abgeschlossen haben, schon damals gefeiert. Seit Monaten haben sich die Initiatoren, allen voran Hermann Wessling von der Sozialraum AG, bemüht, einen zweiten Kurs anzubieten, da mit den steigenden Flüchtlingszahlen auch die Arbeitsbelastung für die Ehrenamtlichen zunimmt. Und ein Ende ist nicht absehbar. Schließlich hat der Landkreis erst Anfang Dezember die neue Zuweisungsquote veröffentlicht, nach der bis Ende März weitere 111 Flüchtlinge in der Kurstadt aufgenommen werden sollen.

„Der Bedarf ist sehr groß“, weiß auch Bürgermeister Hartmut Büttner, der sehr dankbar ist über die ehrenamtliche Unterstützung. Der unmittelbare Kontakt mit den ankommenden Menschen sei, vermutet Büttner, für die Integrationslotsen auch persönlich eine große Bereicherung und somit auch eine „reizvolle Aufgabe“.

Viele der Ehrenamtlichen sind bei der Begrüßung der Neuankömmlinge im Rathaus dabei, begleiten sie in ihre neuen Wohnungen und zur Tafel und sind bei den erforderlichen Behördengängen dabei. Häufig entsteht eine enge Verbindung zwischen den Münderanern und ihren „Schutzbefohlenen“. Unterstützung wird dringend benötigt. Jetzt ist es endlich soweit: Am 12. Januar beginnt der neue Integrationslotsen-Kurs, der über drei Monate jeweils dienstags im Pfarrheim der katholischen Kirche stattfindet. Die Kosten für den Kurs übernimmt die Petri-Pauli-Gemeinde aus ihrem Fonds für die Flüchtlingsarbeit.

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr habe es jetzt allerdings keinerlei Aufrufe bedurft, um die 16 Teilnehmer für den Kursus zusammenzubekommen. „Uns haben ganz viele Menschen angerufen, die durch die Berichterstattung in der Zeitung darauf aufmerksam geworden waren und die auch etwas für die Flüchtlinge tun wollten“, erzählt Integrationslotsin Edeltraut Mittelstädt, die gemeinsam mit Monika Bubat als Ansprechpartnerin der Ehrenamtlichen fungiert. Die Bereitschaft zu helfen, scheint in der Kur-stadt ungebrochen hoch zu sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt