weather-image
Schwerverletzte aus Bad Münder und Eimbeckhausen bei Messenkamp

Unfall auf B 442: 19-Jähriger reanimiert

Messenkamp/Eimbeckhausen. Bei einem schweren Autounfall bei Messenkamp sind gestern Nachmittag zwei Menschen schwer und ein weiterer leicht verletzt worden.

veröffentlicht am 30.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:44 Uhr

270_008_7533011_Ro_Eingeklemmt.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 19-Jähriger aus Bad Münder gegen 15.20 Uhr mit seinem Ford die B 442 in Richtung Eimbeckhausen. Bei Messenkamp geriet der junge Mann aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug von der regennassen Fahrbahn nach links auf die Gegenspur und stieß dort mit einem entgegenkommenden Kia eines Ehepaars aus Eimbeckhausen zusammen. Bei dem Zusammenprall wurde der Kia von der Fahrbahn über die Leitplanke hinaus in einen Graben geschleudert. Die Feuerwehr fand den Münderaner leblos mit einer Schädelverletzung in seinem zerschmetterten Fahrzeug und befreiten ihn. Rettungskräfte reanimierten den Fahrer und stabilisierten seinen Zustand. Der junge Mann soll außer Lebensgefahr sein und im Mindener Klinikum behandelt werden.

Die 40-jährige Fahrerin des Kias wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt, blieb aber bei Bewusstsein. Sie musste während der gut halbstündigen Befreiungsaktion intensiv notfallmedizinisch versorgt werden. Die Frau ist außer Lebensgefahr. Ihr 40-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt. on



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt