weather-image
Großkontrolle in Hachmühlen führte auch zu einer Festnahme

Fahrer unter Drogen? Lehrstunden für junge Polizisten

Hachmühlen. Drogen und Alkohol im Straßenverkehr – für die Polizei zählen sie nach wie vor zu den häufigsten Ursachen schwerer Verkehrsunfälle. In einer großangelegten Kontrolle überprüften Polizisten gestern Autofahrer auf der Bundesstraße 217 in Hachmühlen.

veröffentlicht am 24.02.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:19 Uhr

270_008_7837265_lkbm109_2402_polizeikontrolle_pppixel_33.jpg
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Kontrollpunkt in der Mitte des Ortes hat sich für die Polizei bewährt: Der Verkehr auf der vielbefahrenen Straße kann beobachtet werden, zwei Bushaltestellen und ein ehemaliges Tankstellengelände bieten genug Raum, um angehaltene Autos und ihre Fahrer zu kontrollieren. Dafür wurden gestern neben erfahrenen Beamten auch viele junge Polizisten eingesetzt. Polizeioberkommissar Markus Schneeweiß und seine Kollegin Simone Schünemann hatten im Kommissariat Bad Münder eine zweitägige Fortbildung mit dem Schwerpunkt „Drogen im Straßenverkehr“ organisiert. Nach dem überwiegend theoretischen Teil am Montag, bei dem auch ein Arzt und ein Vertreter der Verkehrsbehörde informierten, beteiligten sich die jungen Polizisten gestern an der mehrstündigen Kontrollaktion.

In erster Linie ging es um Fahrer, die unter Drogen- oder Alkoholeinfluss am Steuer saßen, aber auch um eine allgemeine Überprüfung des Verkehrs. Dabei sollten insbesondere die jungen Polizisten sicherer in der Erkennung von Fahrern unter Einfluss von Rauschmitteln werden. Bei ähnlichen Überprüfungen gingen der Polizei in der Vergangenheit Einbrecher und Diebe ins Netz. Aber auch Fahrzeuge, die nicht verkehrssicher sind, stellten die Beamten fest. Dieses Ergebnis brachten auch die gestrigen Überprüfungen: Ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, eine Fahrt unter Drogeneinfluss und zahlreiche Verkehrsordnungswidrigkeiten fielen auf. Außerdem wurde ein mit Haftbefehl gesuchter Rumäne festgenommen. Die Bilanz von Oberkommissar Schneeweiß: „Sehr zufrieden.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt