weather-image
Alexandra Lask zeigt ihre Werke

Druckgrafiken begeistern Besucher

Bad Münder. Unter der Überschrift „AbDruck“ ist im Foyer des Martin-Schmidt-Konzertsaales zurzeit eine Ausstellung teils farbenfroher, aber auch beeindruckender schwarz-weißer Druckgrafiken von Alexandra Lask zu sehen. Die Gehrdenerin gehört zu den Künstlerinnen, die jedes Jahr nach Bad Münder eingeladen werden. Das sei bereits die sechste Ausstellung in diesem Jahr in diesen Räumlichkeiten, freute sich Veranstaltungsmanager Thomas Slappa erzählen zu können.

veröffentlicht am 06.12.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

270_008_7614107_lkbm_Laske_5.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Alexandra Lask, 1973 in Hannover geboren, lebt und arbeitet in Gehrden. Von 2000 bis 2004 studierte sie an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim mit Schwerpunkt Druckgrafiken, Illustration, Foto- und Kalligrafie. Sie arbeitete eine Zeit lang beim Theater in Hildesheim und ist seit 2010 als freischaffende Designerin in den Bereichen Druckgrafik, Fotografie und Illustration in Gehrden tätig.

Bad Münder ist nur eine Station einer Ausstellungsreise, denn ihre Werke waren bereits in Dänemark, den Niederlanden und Italien zu sehen. Aus der Kurstadt geht die Ausstellung nach Springe und dann an die niederländische Grenze. Alexandra Lask, die auch Dozentin in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung der Kunstwerkstatt Bad Münder und bei der Volkshochschule Calenberger Land ist, stellte im Foyer ihre Werke den Besuchern vor, erläuterte die Arbeitsgänge für Farbdrucke und Grafiken und wie es zu den Namen „Der Postbote“ und „Käferklatsche“ kam. Mit feinem Humor stellt die Künstlerin bei einigen ihrer Bilder Tiere in den Vordergrund, die dann den Menschen Böses zufügen. Die Ausstellung ist noch bis zum 31. Januar zu sehen.

Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von Monika Herrmann. Die Dozentin für Cello an der Musikschule Bad Münder, die in Hannover und Weimar studierte und heute am Deutschen Nationaltheater in Weimar arbeitet, erfreute mit Werken von Johann Sebastian Bach und auch mit adventlichen Melodien.lü

Künstlerin Alexandra Lask erläutert den Besuchern ihre Druckgrafiken.lü



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt