weather-image
Am Solebewegungsbad wird unter Hochdruck gearbeitet

Die Wiedereröffnung immer vor Augen

Bad Münder. Ein enger Zeitplan, doch er wird eingehalten. „Alles im grünen Bereich“, sagt Fachbereichsleiter Uwe Hünefeld – dabei gilt das Solebewegungsbad seit einigen Monaten als Sorgenfall der Stadtverwaltung. Weil die Standsicherheit gefährdet war, hat die Stadt das Bad schließen lassen, nach Sanierungs- und Sicherungsarbeiten soll es nun in der kommenden Woche wieder geöffnet werden.

veröffentlicht am 25.07.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 12:58 Uhr

270_008_7331007_lkbm1014_2507_solebewegungsbad14.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dass am Solebad unter Hochdruck gearbeitet wird, ist auch für Passanten und Besucher des Kurmittelhauses nicht zu übersehen. An der Vorderfront ist eine Stahlkonstruktion angebracht worden, die dem Gebäude Stabilität geben soll. Gestern entfernten Mitarbeiter des Bauhofes das verrostete Stützensystem, das seit Jahren als Sinnbild für die Sanierungsbedürftigkeit neben dem Haupteingang stand. Es wird nicht mehr benötigt, neue Sicherungen sollen die auftretenden Kräfte aufnehmen.

Während im Innern des Bades bereits das Wasser eingelassen und auf Temperatur gebracht wird, waren gestern Mitarbeiter der Firma Ketelhake mit Reinigungsarbeiten beschäftigt – allerdings nur noch Feinarbeiten, denn die Grundreinigung nach langem Stillstand im Bad hat bereits stattgefunden. Direkt darunter, im feuchten Kriechkeller des Bades, installieren Marko Rusche und Marcel Weidner von Firma Mertens die Holzstützen, die zusätzliche Stabilität bringen sollen. Für Rusche ist es nicht das erste Mal, dass er sich im Kriechkeller den Kopf stößt: „Vor 20 Jahren habe ich hier schon Stützen eingebaut. Schon damals war das Gebäude in schlechtem Zustand – hätte nicht gedacht, dass ich hier noch einmal tätig werde.“jhr

270_008_7331009_lkbm108_2507_solebewegungsbad08.jpg
  • Enrico Oehlmann (re.) und Faical Hadji reinigen das Bad.
270_008_7331072_lkbm1032_1607_laurentiusweg32.jpg
  • Stahlstreben sorgen für Stabilität.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt