weather-image
10°
Neuer Pächter für Leistungszentrum

Das Ende der Minigolf-Krise

BAD MÜNDER. Einig sind sie sich, heute sollen die Unterschriften unter die Verträge folgen – und damit wird dann das Dilemma des Deutschen Minigolfsport Verbandes in seinem Leistungszentrum gelöst: Es gibt einen neuen Pächter für die Anlage im Kurpark.

veröffentlicht am 30.03.2017 um 06:00 Uhr

Da lächelt der Weltmeister: Achim Braungart Zink sieht Pächter Uwe Lüders (r.) bei ersten Minigolf-Versuchen zu. Foto: Rathmann
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD MÜNDER.Eine komplette Saison war das Aushängeschild des Verbandes nicht bewirtschaftet, ohne Pächter gab es keine Gastronomie, keinen Service bei Turnieren, kein freies Spiel auf der Anlage und nur wenig Minigolf-Begeisterung in der Stadt, die doch bereits durch die Ausrichtung von Welt- und Europameisterschaften auf sich aufmerksam machte. Doch das soll sich nun wieder ändern: Uwe Lüders wird die Anlage pachten, sein Konzept überzeugt den Verband.

Achim Braungart Zink, Geschäftsführer des Deutschen Minigolfsport Verbandes, ist davon überzeugt, dass die Wahl des Verbandes eine gute Wahl ist, und so wird er heute gerne Lüders die Schlüssel für die Anlage im Kurpark in die Hand geben.

Lüders hat bereits Erfahrung im Gastronomiebereich. Nach der NDZ-Berichterstattung über die Probleme des Verbandes mit der Neuverpachtung hat er sich bei Braungart Zink gemeldet und seine Ideen für einen erfolgreichen Betrieb der Anlage skizziert. „Ich bin hier geboren, weiß um die Entwicklung Bad Münders. Wir hatten einst ein Kino, eine Disco, ein Hallenbad – wir müssen aufpassen, dass wir weiterhin attraktiv bleiben, auch sinnvolle Freizeitbeschäftigungen bieten können“, sagt er. Und Lüders hat vor, den gastronomischen Bereich der Minigolfanlage wieder solide aufzustellen – und er plant langfristig. „Man kann damit Geld verdienen. Und wenn es läuft, kann man das bis zur Rente machen“, lacht der 52-Jährige. Anbieten will er Kaffee und Kuchen, Eis, aber auch das, womit er in den vergangenen Jahren gute Erfahrung gemacht hat: Eine schnelle Küche, schmackhaften Imbiss. „Das kommt unseren Vorstellungen für die Anlage durchaus entgegen. Und daher ist Herr Lüders als Pächter keineswegs nur eine Notlösung. Es ist ein Pächter mit Ideen, wie wir ihn uns besser nicht vorstellen könnten“, sagt Braungart Zink. Es passe zu den Bedürfnissen der Familien und Freizeitsportler, die auf der Anlage unterhaltsame Stunden verbringen wollen, aber auch zu den Punktspielen und Meisterschaften der Minigolfsportler, die schon bald wieder das Leistungszentrum bevölkern sollen. Zu Ostern wird das Pokalfinale des Deutschen Minigolfsport Verbandes auf der Filzbahn ausgespielt, Lüders will zu diesem Zeitpunkt bereits Gäste bewirten. Mitglieder der Minigolf-Abteilung des SC Bad Münder sind bereits damit beschäftigt, die Außenanlagen auf Vordermann zu bringen. Bernd Schwab und Siegfried Söchtig waren auch gestern aktiv – sie begrüßen den Wechsel auf einen neuen Pächter. Und sie teilen mit Braungart Zink die Begeisterung für die mündersche Anlage – wenn auch aus anderen Gründen als der Geschäftsführer. Als Sportler wurde Braungart Zink 2013 in Bad Münder Doppelweltmeister – mit der Mannschaft und im Einzel.

Offiziell eröffnet werden soll die Anlage dann mit einem offiziellen Teil am 1. Mai. Und auch in die Zukunft blickt Braungart Zink bereits: Wenn im Jahr 2019 der Verband Niedersachsen/Bremen die Deutsche Jugendmeisterschaft ausrichtet, könnte das durchaus in Bad Münder geschehen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt