weather-image
17°
×

Auch unter freiem Himmel grandios

Bikonelli: Große Galashow des Zirkus erstmals auf dem Rockzelt-Gelände

BAD MÜNDER. Am Ende wurden alle Erwartungen und Hoffnungen weit übertroffen. Gleich zweimal, am Freitagabend und am Sonntagmittag, präsentierte der Kinder- und Jugendzirkus Bikonelli seine große Sommer-Open-Air-Gala. „Wir waren am Freitag fast und am Sonntag total ausverkauft“, durfte sich die Bikonelli-Vorsitzende, Alena Nötzel, freuen.

veröffentlicht am 09.09.2021 um 07:00 Uhr

Autor

Reporter

Insgesamt mehr als 550 Zuschauer erlebten ein Remake der Show „Sagenhaft“ aus dem Vor-Coronajahr 2019. Geschickt auf die veränderten Bühnenbedingungen angepasst, mit einer eigenen Konstruktion für die Hochseilartistinnen neben der Rockzelt-Bühne, zeigten die 60 Akteure ihr durchaus professionellen Ansprüchen gerecht werdendes Programm. Von Einradartistinnen, Jonglagekünstlern, Tanzakrobatinnen bis hin zur atemberaubenden Hochseilartistik genossen die Zuschauer Zirkuskunst vom Feinsten.

Ton- und lichttechnisch sorgten Heiner Behnke und seine Crew für eine absolut angemessene und ausgewogene Ton- und Lichtgestaltung. Nötzel lobt: „Auch das hatte höchstes Niveau.“

Während am Freitagabend die aufziehende Dämmerung vor allem mit den angestrahlten Bäumen einen besonderen Reiz darstellte, konnten die Zuschauer am Sonntag eine sonnige Nachmittagsshow genießen. „Im Gegensatz zur Halle, die von uns immer gewischt und gefegt werden muss, war´s hier einfacher“, stellt Nötzel mit einem Augenzwinkern fest. „Die Stühle, die wir zusammen mit dem Rockzelt-Verein aus Mitteln des Neustart-Programms gefördert bekommen haben, waren schnell wieder mit drei Lkw-Fuhren abtransportiert.“

2 Bilder

Die in der Regie von Bianca Becker, Jannika Trotz und Alena Nötzel inszenierte und choreografierte Show fand nicht nur immer wieder offenen Szenenapplaus, sondern endete am Schluss in Standing Ovations für die Artistinnen und Artisten. Aus der Corona-Not geboren, haben die Bikonelli-Artisten und Organisatoren gezeigt, dass sie absolut open-air-fähig sind: Von vorbildlichen Corona-Kontrollen am Eingang über einen reibungslosen technischen Ablauf bis hin zu den kleinen Verkäuferinnen der 120 Pakete Popcorn – alles klappte wie bei professionellen Großveranstaltungen. „Gut 50 freiwillige Helfer hatten wir im Einsatz“, berichtet Nötzel. Auch wer mit dem Auto gekommen war, fand ausreichend Parkraum, denn die Glashütte nebenan hatte ihren Parkplatz zur Verfügung gestellt, Toiletten waren im Schützenhaus gut erreichbar.

Die bunt kostümierten Stelzengängerinnen Anne und Nicole erregten vorher und in der Pause viel Aufmerksamkeit, und so wehte über den Platz nicht nur süßlicher Popcornduft, sondern auch jede Menge Zirkusluft.

Ein positiver Effekt der Pandemie: die nächste Gala liegt schon fertig in der Schreibtischschublade. „Gleich nach der Generalprobe kam ja der Lockdown“, erinnert sich Nötzel. Sie hofft, dass die neue Gala im März wieder in der Halle stattfinden kann. „Und in abgespeckter Form als Sommergala wieder open air am Rockzelt. Die Kooperation mit dem Rockzelt-Verein ist super und das Grundstück für uns Gold wert.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen