weather-image

Beim Denkmalschutz stehen sich oft verschiedene Interessen gegenüber – und die historische Bausubstanz verfällt weiter

Zwischen reiner Lehre und pragmatischen Lösungen

Aerzen (sbr). Für die zuständigen Behörden sind sie wahre Schätze, die es um fast jeden Preis zu erhalten gilt, für ihre Besitzer hingegen sind sie nicht selten der berühmte Klotz am Bein, den diese lieber heute als morgen los wären: Am Thema „Denkmalgeschützte Gebäude“ scheiden sich die Geister. Nach Angaben des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz gibt es im gesamten Bundesgebiet rund 1,4 Millionen Kulturdenkmäler. Die bauwirksamen Investitionen in diesem geschützten Bestand belaufen sich laut Deutscher Stiftung Denkmalschutz jährlich auf 15 Milliarden Euro, denn bei der Sanierung oder Instandsetzung historischer Bausubstanz sind hohe Anforderungen an die Architekten und Handwerksfirmen zu stellen, um eine fachgerechte Durchführung und die Erhaltung des Denkmalwertes zu gewährleisten. Der Landkreis Hameln-Pyrmont verweist auf 1500 Baudenkmale in seinem Zuständigkeitsbereich. Im Flecken Aerzen sind fast 200 Baudenkmale und historische Bauten registriert – und bei einigen Objekten stoßen privates und öffentliches Interesse bereits seit vielen Jahren hart aufeinander.

veröffentlicht am 13.02.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:21 Uhr

Teilweise gibt es viel zu tun – so auch im Ortskern. Insgesamt gibt es fast 200 Baudenkmale und historische Bauten.  Foto:


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt