weather-image
Reifen geplatzt? Transporter prallt gegen Baum / Intensivtransport-Hubschrauber landet bei Grohnde

Zwei Männer schwer verletzt

GROHNDE. Erneut hat sich auf der Grohnder Platanenallee ein schwerer Verkehrsunfall ereignet – wieder ist ein Fahrzeug nahezu frontal gegen einen Baum geprallt. Der Fiat-Transporter, in dem zwei Männer (42, 36) saßen, wurde zurück auf die B 83 geschleudert. Die beiden Insassen zogen sich offenbar erhebliche Verletzungen zu. Die Unfallopfer wurden längere Zeit in Rettungswagen behandelt.

veröffentlicht am 13.08.2018 um 22:26 Uhr

Feuerwehrleute beseitigen die Brandgefahr. Intensivtransport-Hubschrauber „Christoph Niedersachsen“ landet. Fotos: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 20.40 Uhr landete auf dem nahe gelegenen Sportplatz „Christoph Niedersachsen“.

Zunächst war gemeldet worden, eine Person sei eingeklemmt worden. Die Leitstelle Hameln alarmierte um 19.20 Uhr die Feuerwehr Kirchohsen, die mit schwerem Gerät anrückte. Als die Freiwilligen den Unfallort erreichten, befanden sich die Verletzten nicht mehr im Wrack.

Derweil kümmerten sich die Besatzungen der Rettungswagen aus Bodenwerder und Emmerthal um die Schwerverletzten. Da die drei Notärzte, die im Landkreis Hameln-Pyrmont Dienst hatten, und der Mediziner aus Bodenwerder gerade im Einsatz waren, wollten die Disponenten einen Rettungshubschrauber anfordern. Just in diesem Moment meldete sich das Notarzt-Fahrzeug aus Bad Münder, das sich in Lauenstein befand, frei. Das Team fuhr schließlich nach Grohnde. Später stellte sich heraus, dass ein Opfer per Hubschrauber transportiert werden musste. Deshalb wurde „Christoph Niedersachsen“ alarmiert. Um 21.08 Uhr hob die DRF-Maschine ab. Der Pilot steuerte die Medizinische Hochschule in Hannover an. Der zweite Patient wurde zum Sana-Klinikum nach Hameln gefahren.

270_0900_104184_lkaeIMG_2208.jpg

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Transporter in Richtung Hehlen unterwegs war, als der Fahrer (42) die Kontrolle über den Fiat verlor. Polizisten haben den Verdacht, dass während der Fahrt der vordere rechte Reifen geplatzt ist.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt