weather-image
14°

Aufbruchstimmung bei CDU und FWE: Rudolf Welzhofer stimmt sich auf Bürgermeister-Wahlkampf ein

„Yes, we can change “

Emmerthal. Montagabend, 20.15 Uhr, Vereinsheim der TSG Emmerthal in Emmern. Vertäfelte Wände, Wimpel und Biergläser auf schweren Holztischen, vor dem Fenster trainiert die B-Jugend der Fußballsparte. Zugegeben: Es gibt passendere Orte, um US-Präsident Barack Obama zu zitieren. Ernst Nitschke aber, Fraktionsvorsitzender der Freien Wählergemeinschaft Emmerthal (FWE), hat eine Ausrede, es dennoch zu tun: Er ist in Aufbruchstimmung. Eine Stunde lang nämlich hat sich Nitschke gemeinsam mit den 25 anwesenden Mitgliedern des Emmerthaler CDU-Gemeindeverbandes, CDU-Kreisgeschäftsführer Walter Klemme, der Landtagsabgeordneten Petra Joumaah und seiner Parteikollegin Iris Capobianco warmgeredet. Eine Stunde lang wurde von der „Problemgemeinde“ Emmerthal gesprochen, in der ein eigener christdemokratischer Bürgermeisterkandidat bis zuletzt „nicht so ganz sicher war“. Eine Stunde lang wurde immer wieder die Patt-Situation im Gemeinderat betont, in der alles Gewicht auf der Stimme des Bürgermeisters liegt. Bis es schließlich aus Nitschke herausbrach: „Yes, we can change – with Rudolf Welzhofer!“

veröffentlicht am 26.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 13.01.2017 um 09:16 Uhr

270_008_7040397_lkae_101_2603_welzhofer.jpg
Wiebke Kanz

Autor

Wiebke  Kanz Reporterin (in Elternzeit) zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt