weather-image
22°

Beim „Landsommer“ in Aerzen auf den Spuren von Sagen und Legenden wandeln

Wo einst Zwerge goldene Kugeln warfen

Aerzen. Während unsere Vorfahren Stück für Stück die Welt entdeckt haben, begeben sich heutzutage immer mehr Menschen im Rahmen des Landsommerprogramms auf Entdeckungsreise im heimischen Weserbergland. Die Idee „Landsommer im Weserbergland“ wurde vor einigen Jahren von der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen ins Leben gerufen und hat sich mittlerweile zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. In diesem Jahr umfasst das gerade erschienene Programmheft insgesamt 98 Routen, die an 185 Terminen zwischen März bis Dezember zum Entdecken des Weserberglandes einladen. Mittlerweile ist der Flecken Aerzen mit insgesamt fünf Routen und elf Terminen im Landsommerprogramm vertreten.

veröffentlicht am 08.03.2013 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:21 Uhr

270_008_6247316_lkae101_0903.jpg

Autor:

Sabine Brakhan
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eine der speziell ausgebildeten und erfahrenen Gästeführerinnen, die den Teilnehmern die Heimat unterhaltsam näherbringen möchten, ist Magdalena Danger aus Gellersen. Auf zwei neuen, ganz unterschiedlichen Routen zeigt sie den Gästen den Flecken Aerzen unter dem Gesichtspunkt der alten Traditionen, Sagen und Legenden. „Vom Kirschendorf Gellersen zum Spelunkenturm“ lautet der Titel der ersten Wanderung, die die Gäste im Frühjahr (Sonntag, 21. April) und im Herbst (Samstag, 19. Oktober) über den Pyrmonter Berg, vorbei an Malchens Ruh, hinauf auf den 25 Meter hohen Aussichtsturm führt. „Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick über den Pyrmonter Talkessel“, weiß die Gästeführerin zu berichten.

Auf die Suche nach Spuren der „Zwerge vom Lüningsberg“ begibt sich Magdalena Danger mit ihren Gästen im Sommer (Sonntag, 16. Juni). „Die Wanderung startet an der Aerzener Waldquelle, führt vorbei an Schloss Schwöbber und dem Zehntablösungsdenkmal bei Grupenhagen, um dann am Lüningsberg den sagenhaften Ort des von Geheimnissen umwobenen Kegelspiels der Zwerge ganz nahe zu sein“, macht die Gästeführerin auf die acht Kilometer lange Wanderung neugierig.

Wer sich im Vorbeigehen in den ehemaligen Adelssitz des Hilmar von Münchhausen verliebt hat, bekommt während der Gästeführung „Wie Phoenix aus der Asche…“ mit Renate Schulte am Pfingstmontag, 20. Mai, sowie am Sonntag, 14. Juli und 29. September, die Möglichkeit, die Schlossanlage Schwöbber samt Kapelle, Park und Friedhof auf einem Rundgang näher kennenzulernen. Gästeführer Alfred Schneider vermittelt am Samstag, 20. April und 7. September, wieder Informatives und Unterhaltsames über die Domänenburg und die Marienkirche sowie das Altdorf mit Rathaus, Brunnen und Gassen unter dem Motto „Schöner Ortskern Aerzen“. Ganz neu im Landsommerprogramm ist seine Führung „Vom Todtenberg zur Rosensiedlung“. Bei einem Rundgang durch Groß Berkel am Samstag, 11. Mai, 22. Juni und 30. November werden Geschichte und Geschichten erlebbar.

Auch die Königseiche am Rande des Lüningsbergs wird besichtigt.

Wer den Schritt über die Landesgrenze hinweg wagen möchte, hat Himmelfahrt (9. Mai) sowie am Sonntag, 15. September, die Möglichkeit, unter kulinarischen Gesichtspunkten den Nachbarlandkreis näher kennenzulernen. „Oh wie schön ist das Lipperland und wie köstlich schmeckt der Pickert“, lautet das Motto der acht Kilometer langen Wanderung mit Marlott Michalke, die unter anderem die Wandlung eines Nonnenklosters der Benediktiner zum modernen Gutsbetrieb aufzeigt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?