weather-image
10°

Touristikzentrum westliches Weserbergland: Verbandsversammlung in Aerzen

„Wir haben eine lange Etappe hinter uns“ – und die nächste beginnt

Aerzen (cb). Als Tourismusmanager schuf er bereits die Grundlagen, damit mehr Besucher in die Städte und Gemeinden Rinteln, Hessisch Oldendorf, Auetal und Aerzen kommen, nun setzt Matthias Gräbner seine Arbeit ab 1. Februar unter neuem Titel fort: als Verbandsgeschäftsführer des Zweckverbandes „Touristikzentrum westliches Weserbergland“. Seine Wahl war reine Formsache: Die Mitglieder der Verbandsversammlung mit Vertretern der Politik aus den vier Kommunen stimmten bei ihrer konstituierenden Sitzung in Aerzen zu. „Wir sind überzeugt, dass er der richtige Mann ist“, hatte zuvor der Rintelner Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz im Namen der vier Hauptverwaltungsbeamten der beteiligten Kommunen für Matthias Gräbner geworben.

veröffentlicht am 13.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_4438489_lkae101_1402.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Stellvertretend für die Bürgermeister Bernhard Wagner (Aerzen), Harald Krüger (Hessisch Oldendorf) und Thomas Priemer (Auetal) ließ Buchholz die bisherigen Stationen der interkommunalen Zusammenarbeit in Sachen Tourismus Revue passieren. „Wir haben eine lange Etappe hinter uns“, erinnerte er an die Anfänge der beiden Nachbarstädte Rinteln und Hessisch Oldendorf, seit vergangenem Jahr um Aerzen und Auetal erweitert. Nach dem Uslarer Land sei die Kooperation westliches Weserbergland der zweite Bereich in Niedersachsen, der eine Professionalisierung beim Tourismus anstrebe. Die Beweggründe für die vier Kommunen sind ganz im eigenen Interesse. „Tourismusarbeit ist Wirtschaftsförderung“, sagte Buchholz über den zunächst auf drei Jahre befristeten Probelauf für den Zweckverband. Die Form des Zweckverbandes sei die „richtige und ideale Lösung“. Während das operative Geschäft bei Matthias Gräbner – vertreten durch Frank Werhahn (Stadt Hessisch Oldendorf) – liege, gebe die Verbandsversammlung mit den Mitgliedern aus den vier Kommunen die Richtung vor, erläuterte Buchholz.

Vorsitzender des Zweckverbandes wurde einstimmig Eckhard Hülm auf Vorschlag des Gremiums, nachdem Werner Buchmeier (Hessisch Oldendorf), von den Bürgermeistern vorgeschlagen, seine Kandidatur zurückgezogen hatte. Der 53-jährige Hülm, Kommunalpolitiker aus dem Rintelner Ortsteil Deckbergen, arbeitet selbst in der Tourismusbranche. Sein Stellvertreter heißt Andreas Hage (Hessisch Oldendorf).

Matthias Gräbner richtet derzeit in Rinteln das Touristikzentrum als Geschäftsstelle ein, von dem die künftige Arbeit der vier Kommunen zentral gesteuert wird. Fast noch druckfrisch ist die zweite Ausgabe des 92-seitigen Reisejournals 2011, das der Tourismusmanager bei der Verbandsversammlung in Aerzen vorstellte. Damit wirbt die Region allein in den nächsten Wochen auf sechs Messen, darunter auf der ABF in Hannover und der ITB Berlin als Leitmesse der Reisebranche, um Gäste. Neu im erweiterten Reisejournal seien die Bereiche barrierefreier Tourismus (Gräbner: „Im Kundengeschäft zwingend notwendig“), das Angebot mit Elektro-Fahrrädern und das Wanderreiten („Eine Nische wohl, aber sie wird nachgefragt“). Im Februar startet der gemeinsame Internetauftritt der Tourismusregion.

Außerdem beschloss die Verbandsversammlung bei ihrer ersten Sitzung, einen Tourismusbeirat zu gründen. Mit Vertretern aus den Bereichen Hoteliers und Gastronomie will der Zweckverband den Sachverstand dieser Branchen mit in seine Arbeit einbinden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt