weather-image
15°

Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt stellt Bilanz 2010 vor / Verwaltung dankt Helfern beim Hochwasser

Weniger Brände – doch die Zahl der Hilfseinsätze steigt

Emmerthal (gm). Im Emmerthaler Einsatzbereich sind die örtlichen Freiwilligen Feuerwehren im vergangenen Jahr zu insgesamt 25 Brandeinsätzen angefordert worden. Dabei leisteten sie 748 Dienststunden. Diese Bilanz zog Gemeindebrandmeister Willi Pflughaupt im Emmerthaler Feuerwehrausschuss. In Zahlen und Fakten stellte er dabei die vielfältigen Aufgaben der 17 Emmerthaler Ortswehren im Jahr 2010 vor. Doch was den erfahrenen Gemeindewehrführer besonders beeindruckte, war die aktuelle Hochwasserbekämpfung an Emmer und Weser, die am vorletzten Sonntag erfolgreich gestartet wurde. „Einen Einsatz in diesen Dimensionen hat es bei uns im Landkreis bisher noch nie gegeben“, sagte Pflughaupt mit allergrößter Anerkennung für alle am Einsatz beteiligten ehrenamtlichen Helfer, die den Damm in Emmern schützten (wir berichteten).

veröffentlicht am 17.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 20:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt