weather-image
11°

Ortsrat Amelgatzen sorgt sich um sechs Bauwerke / Hoher Sanierungsbedarf im Gemeindegebiet

Wenig Hoffnung auf neue Brücke

Amelgatzen. Sorge um den Zustand der Brücken macht sich der Ortsrat Amelgatzen in seinem Zuständigkeitsbereich. Wie berichtet, hatte die Verwaltung ein Fachbüro beauftragt, alle Bauwerke im Gemeindegebiet zu prüfen und den Sanierungsbedarf zu berechnen. Im Bereich der Ortschaft Amelgatzen standen sechs Brücken auf dem Prüfstand: „Landert“ in Welsede, „Giebelweg“ bei Hanebülten, „Schlesierweg“, „Emmerstraße“ und „Koppelweg“ in Amelgatzen sowie „Brückenstraße“ in Hämelschenburg.

veröffentlicht am 18.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 21:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Allerdings muss nach Auffassung der Experten die Brücke Schlesierweg sogar erneuert werden. Erster Gemeinderat Elmar Günzel sagte, dass die Gemeinde bereits 100 000 Euro für die Sanierung der Brücken in den Haushalt eingestellt hat. Der gesamte Sanierungsbedarf werde über die nächsten sechs Jahre auf 870 000 Euro beziffert. Das Fachbüro werde eine Reihenfolge der Sanierungsarbeiten erstellen.

Gleichzeitig gab Günzel zu bedenken, dass sich der Rat vor dem Hintergrund des demografischen Wandels auch Gedanken darüber machen müsse, ob in Zukunft noch alle Brücken notwendig seien. Zwar sei in den letzten Jahren „vielleicht zu wenig Geld“ für die Instandhaltung investiert worden, doch, so ergänzte Günzel: „Im Rahmen des finanziell Möglichen sind die Brücken aber auch in den vergangenen Jahren gewartet worden“, hob der Erste Gemeinderat hervor. Oliver Gockel (SPD) bezeichnete eine neue Brücke am Schlesierweg als vorrangig. Jedoch bremste der Erste Gemeinderat die Hoffnung aus. Notwendig sei es, so Günzel, mit den vorhandenen Geldern möglichst viele Brücken zu sanieren. ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt