weather-image
Zwischen Zürich und Hamburg macht The Blues Band aus London Station in Esperde

Weggefährten von Weltstars beweisen Klasse

Esperde (ag). Dass die Kulturinitiative Ilsetal mit ihrem Macher Gunnar Wiegand immer für einen besonderen Höhepunkt gut ist, ist im Weserbergland längst kein Geheimtipp mehr. Da pilgern die Musikfans der Region gerne auch schon mal auf einem Montag in die Gaststätte „Zur Alten Post“ in Esperde und erst recht bei so einer Band. The Blues Band aus London, seit 30 Jahren die Stars der britische Bluesszene schlechthin, machten im Tourneeplan zwischen Zürich und Hamburg einen Zwischenstopp in Emmerthal und heizten dem Publikum mit einem tollen Sound mächtig ein. Die glasklare Bluesharp-Performance der Spitzenklasse von Bandkopf Paul Jones, packende Gitarren im Wechsel zwischen Tom McGuinness und Dave Kalley und wechselnde Vokalparts von Paul Jones und Dave Kelly machten den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis. Solche Ausnahmemusiker hautnah zu erleben, einfach klasse.

veröffentlicht am 08.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_5211240_lkae103_0802.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auch für Gunnar Wiegand, selbst Musiker, ein ganz besonderer Abend: „Einfach faszinierend, mit welcher Lässigkeit die Jungs solch eine Qualität bringen.“ Er kennt die Band schon aus ihren Gründungstagen in London, wo sie von Anfang an in den angesagten Clubs spielten und kurze Zeit später auch in Deutschland große Hallen füllten. „Sogar in einer der legendären Rockpalast-Nächten im Ersten, mit zeitgleicher Stereoton-Übertragung im Radio, damals der absolute Musik-Kracher“, erinnert sich Gunnar Wiegand. Ein Kracher sind sie auch heute noch. Paul Jones und Tom McGuinness, schon vor The Blues Band ein erfolgreiches Gespann in der Band Manfred Mann mit 13 Hits in Folge wie „Just Like A Woman“ und „Mighty Quinn“, haben zusammen mit Gary Fletcher, Dave Kelly und Rob Townsend ihren ganz eigenen britischen Rhythm & Blues entwickelt, voller Enthusiasmus und in einer unverwechselbaren Qualität. Mit der Bob-Dylan-Coverversion „Maggie’s Farm“ waren sie in den 80er Jahren in den Charts. Natürlich gibt es den Song auch in Esperde zu hören, zusammen mit einer tollen Mischung aus bekannten Hits und Songs vom neuen Album „Few Short Lines“. Und immer wieder begeistert diese Harp von Paul Jones, solo und in der Kombination mit Gitarre, und seine ausdruckstarke, vitale Stimme, die schon zusammen mit Mick Jagger, Brian Jones und Alexis Korner zu hören war.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare