weather-image
21°

Ehepaar mit Baby flüchtet / Feuerwehreinsatz

Wasser schießt durch Lampen in Wohnung

Groß Berkel (ube). Das Wasser, erzählt Groß Berkels Ortsbrandmeister Hartwig zur Mühlen, sei in mehreren Zimmern durch die Deckenlampen in die Wohnung einer Familie gelaufen. „Das sah aus, als hätte jemand Wasserhähne aufgedreht – so dick war der Strahl.“ Die Wohnung sei derzeit nicht bewohnbar. Das Wasser habe sich seinen Weg von der zweiten Etage bis in den Keller des Sechsfamilienhauses gesucht. Der Schaden sei immens.

veröffentlicht am 04.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 14:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Freiwilligen der Feuerwehr wurden am frühen Donnerstagmorgen um 2.20 Uhr von ihren Piepern geweckt. Die Alarmmeldung lautete: „Wasserschaden in einem Haus ,An der Breite‘! Tür öffnen!“

Mit drei Fahrzeugen fuhren kurz darauf elf Helfer zu der angegebenen Adresse. „Als wir ankamen, wurden wir schon von einer aufgeregten Familie empfangen. Das Ehepaar war aus seiner Wohnung in der ersten Etage geflüchtet, hatte die Babyschale mit seinem Säugling ins Treppenhaus gestellt.

„Das Wasser kam aus der darüberliegenden Wohnung. Da auf Klingeln und Klopfen niemand öffnete, habe ich die Tür aufgebrochen. Es war Gefahr im Verzug“, sagt der Ortsbrandmeister.

Die Ursache der Überschwemmung wurde rasch entdeckt. In der Küche spritzte Wasser aus einem Warmwasseranschluss. „Da war vermutlich eine Dichtung kaputt“, meint Hartwig zur Mühlen. „Wir haben sofort das Wasser abgestellt. In dem Raum stand das Wasser nur etwa zwei Zentimeter hoch. „Es ist durch den Boden nach unten gelaufen.“ Dort seien fast alle Räume unter Wasser gesetzt worden. „Flur, Schlaf- und Wohnzimmer waren nass. Die Familie dort ist wohl durch das Plätschern aufgewacht.“

Der Mieter der Wohnung, in dem der Schaden aufgetreten ist, war geschäftlich in Berlin. Das Ehepaar mit Baby kam bei Verwandten unter.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?