weather-image
Brandschutz in den Räumen der Kinderbetreuung / Zeitplan noch offen

Warten auf die Baugenehmigung

EMMERTHAL. Die Gemeinde Emmerthal hat inzwischen den Bauantrag eingereicht, um die Auflagen des Landkreises zum Brandschutz für die Räume der Kinderbetreuung im Dorfgemeinschaftshaus Emmern umzusetzen. „Es ist schwer, etwas zum weiteren Zeitplan zu sagen“, meinte Bürgermeister Andreas Grossmann im zuständigen Fachausschuss.

veröffentlicht am 15.11.2017 um 14:00 Uhr

Aus Sicherheitsgründen musste die Kinderbetreuung in Emmern zunächst umziehen. Foto: Dana
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zunächst gelte es die Genehmigung und das Ergebnis der Schadstoffuntersuchungen abzuwarten. Bekanntlich musste der Kinderbetreuungsverein im Sommer vom Obergeschoss des Gebäudes in den Saal des Dorfgemeinschaftshauses umziehen. Unterdessen will die Gemeinde zum zweiten Mal den Versuch unternehmen, beim Sozialministerium in Hannover Fördergeld für die Sanierung der übrigen Gebäudeteile zu erhalten. Das Programm für dieses Jahr war überzeichnet gewesen, weshalb die Gemeinde leer ausging und die Brandschutzmaßnahmen vorziehen musste. Der aktualisierte Antrag sieht für das Dorfgemeinschaftshaus darüber hinaus Investitionskosten in Höhe von rund einer halben Million Euro vor. Bis zu 90 Prozent kann laut Gemeinde die Förderung betragen. cb

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare