weather-image
22°

Informativer Aktionstag in Groß Berkel: „Ein Dorf stellt sich vor“.

Von der Landwirtschaft bis zur industriellen Produktion

Groß Berkel (sbr). Dass der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Meyer in Groß Berkel bereits auf eine fast 300-jährige Geschichte zurückblicken kann, war für viele Besucher der Veranstaltung der Groß Berkeler und Laatzener Landfrauen zum Thema „Ein Dorf stellt sich vor“ etwas Neues. Der moderne Betrieb befindet sich schließlich erst seit 1990 an der Ohrschen Straße. „Der Ursprung des Hofes ist an der ehemaligen Chaussee von Hameln nach Paderborn – der heutigen Bundesstraße 1 – auf dem Gelände des Reifenhandels zu suchen. Unser Betrieb wurde erstmals 1735 erwähnt“, wusste Ursula Meyer aus der wechselvollen Hofgeschichte zu berichten.

veröffentlicht am 10.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 03:21 Uhr

270_008_4117933_lkae105_10.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Später wurde der Bauernhof auf die andere Straßenseite verlegt. Neben der Landwirtschaft diente die Hofstelle damals als Wechselstation für die Pferde der Postkutsche sowie als Gasthaus „Höpperkrug“. „Diesen Namen finden wir noch heute als Straßennamen in Groß Berkel. Er stammt von den vielen Fröschen (plattdeutsch: Höpper), die auf den nördlich gelegenen Wiesen zu finden waren“, erklärte die Landfrau. „Mit dem Bau der Eisenbahnstrecke Hameln–Lage wurde die Gastwirtschaft in einen Neubau am Bahnhof verlegt und abgegeben. Unsere Vorfahren konzentrierten sich daraufhin wieder ausschließlich auf die Landwirtschaft“, so Ursula Meyer weiter. 1990 erfolgte dann der schon erwähnte zweite Umzug des landwirtschaftlichen Betriebes an den heutigen Standort.

Über ihre Entwicklung vom Landmaschinen-Hersteller hin zum Produzenten von modernster Hubtechnik informierte die Firma Gruse die Besucher der Veranstaltung „Ein Dorf stellt sich vor“ im Rahmen einer interessanten Firmenbesichtigung. Fertigungsleiter Bernd Menzel führte die Gäste durch die verschiedenen Montage- und Lagerhallen des seit 1947 in Groß Berkel ansässigen Unternehmens und stellte sich anschließend den Fragen der Besucher.

Zum Abschluss der Veranstaltung verwöhnten die Landfrauen ihre zahlreichen Gäste „auf Meyers Scheune“ mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der heimischen Küche.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?