weather-image

Biolandbau-Grießehof in Schwöbber wirtschaftet nach strengen Richtlinien

Viel Platz für 8000 Hühner

Aerzen. Was war zuerst da: das Huhn oder das Ei? Für die Biolandbau-Grießehof KG der Familie Bade-Klopprogge aus Grießem, deren Hühnerstall sich im zehn Kilometer entfernten Schwöbber befindet, lässt sich diese alte und bereits vielfach leidenschaftlich diskutierte Frage ganz einfach beantworten: Bevor täglich etwa 6500 Bioland-zertifizierte Eier gelegt werden können, müssen 8000 nach strengen biologischen Richtlinien aufgezogene Junglegehennen, aufgeteilt in vier voneinander getrennte Herden, in den eigens für sie vorbereiteten Stall einziehen. Also: Erst das Huhn, dann das Ei! Bäuerliche Bio-Freiland-Haltung ist in dem schwöbberschen Hühnerstall angesagt, keine Legeindustrie. Selbst das Futter für die vier Herden stammt überwiegend von den eigenen Feldern. Geräumige Stallungen samt Wintergärten und sechs Hektar Auslauf auf der grünen, von Büschen beschatteten Wiese – so sieht das Hühnerparadies unterhalb des Lüningsbergs aus. In der Erde scharren, unzählige Male mit dem ungestutzten Schnabel auf der Suche nach Futter auf den Boden picken, herumlaufen oder ein Sandbad nehmen und als Krönung des Tages ein Ei ins Nest legen – so leben die Hühner auf dem Bioland-Hof.

veröffentlicht am 05.04.2015 um 18:06 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 20:41 Uhr

270_008_7700238_lkae104_sbr_0204.jpg

Autor:

Sabine Brakhan


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt